Ein Jahr später: Gedenken an Anschlagsopfer in Nizza

Im französischen Nizza ist am Nationalfeiertag an die Opfer des Anschlags vor einem Jahr erinnert worden.

Damals fuhr ein Attentäter mit einem Lastwagen in die Menschenmenge auf der Uferpromenade.

Er tötete dabei 86 Menschen. Die Polizei erschoss den Angreifer.

Der Nationalfeiertag geht zurück auf den 14. Juli 1789, den Tag des sogenannten Sturms auf die Bastille – dieser Tag gilt als Symbol für die Französische Revolution.

Dieser Tag sei damals ein Tag des Kampfs für die Freiheit gewesen, sagt Staatspräsident Emmanuel Macron in Nizza.

Nach und nach sei daraus ein Feiertag geworden: Vor einem Jahr sei man aber wieder brutal an den Preis für diese Freiheit erinnert worden.