Ehrhoff trägt deutsche Fahne bei der Schlussfeier

Ehrhoff trägt deutsche Fahne bei der Schlussfeier

Eishockey-Spieler Christian Ehrhoff wird die deutsche Fahne bei der Schlussfeier der Olympischen Spiele in Pyeongchang tragen. Das gab DOSB-Präsident Alfons Hörmann am Samstagabend Ortszeit in Pyeongchang bekannt. 
"Für mich persönlich ist das eine große Ehre. Ich sehe es aber eher stellvertretend für das Team, nicht für die Eishockeymannschaft, sondern für das gesamte Team D. Dieser Zusammenhalt ist einfach super, es ist eine Riesenfreude und Ehre, Teil dieses Teams sein zu dürfen", sagte Ehrhoff.
Der Verteidiger von den Kölner Haie, der schon in der Vorauswahl für den Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier war, hatte am Freitag mit dem Team des Deutschen Eishockey-Bundes durch einen 4:3-Sieg gegen Kanada sensationell das Endspiel des olympischen Turniers erreicht. Es ist der bislang größte Erfolg für das deutsche Eishockey. Im Endspiel am Sonntag (13.10 Uhr OZ/5.10 MEZ) trifft die DEB-Auswahl auf den hohen Favoriten Russland. Das Finale endet etwa vier Stunden vor Beginn der Abschlussfeier.
Die Fahne bei der Eröffnungsfeier hatte Kombinierer Eric Frenzel getragen. Die Auswahl für die Schlussfeier am Sonntag (20.00 Uhr OZ/12.00 Uhr MEZ) traf die deutsche Delegationsleitung mit Hörmann, der DOSB-Vorstandsvorsitzenden Veronika Rücker und Chef de Mission Dirk Schimmelpfennig.
"Wir haben ihn im ARD-Studio vor einer Dreiviertelstunde erreicht. Wir haben mit großer Einmütigkeit und Einstimmigkeit entschieden, auch unter dem Eindruck dessen, was gestern noch abgelaufen ist", sagte Hörmann mit Blick auf das Halbfinale gegen Kanada.