Ehemaliger MAN-Manager wird Vorstandssprecher bei KSB

dpa-AFX

FRANKENTHAL (dpa-AFX) - Der Augsburger Unternehmensberater und ehemalige MAN -Manager Stephan Timmermann wird Vorstandssprecher des Pumpen- und Armaturenherstellers KSB. Das habe der Aufsichtsrat am Mittwoch beschlossen, teilte die KSB Aktiengesellschaft in Frankenthal mit. Derzeit gibt es bei KSB keinen Vorstandssprecher.

Der 56 Jahre alte Maschinenbauingenieur tritt sein Amt zum 13. November an. Die Zahl der Vorstandsmitglieder steigt damit vorübergehend auf fünf. Von Vorstandsmitglied Peter Buthmann (65), der Ende Dezember planmäßig ausscheidet, wird Timmermann nach und nach die Bereiche Strategie, Kommunikation, Recht und Revision übernehmen.

Vor seiner Zeit als Unternehmensberater war Timmermann bis 2015 in unterschiedlichen Funktionen für den Münchner MAN-Konzern tätig, zuletzt zehn Jahre lang als Vorstandsmitglied der MAN Diesel & Turbo SE. Er hat an der Technischen Hochschule Karlsruhe studiert und im Bereich Automatisierungstechnik/Robotik promoviert.

Der auf fünf Kontinenten tätige Konzern mit Sitz in Frankenthal zählte Ende vergangenen Jahres 15 572 Mitarbeiter. Der Umsatz betrug im vergangenen Jahr 2,17 Milliarden Euro.