Nach dem Ehe-Aus: Jennifer Aniston ist "traurig und enttäuscht"

redaktion@spot-on-news.de (hom/spot)
Jennifer Aniston hat an dem Ehe-Aus zu knabbern, aber sie versinkt nicht im Selbstmitleid, wissen Insider zu berichten. Den Glauben an die große Liebe scheint die Schauspielerin noch nicht verloren zu haben.

Jennifer Aniston (49) ist "traurig und enttäuscht", dass ihre Ehe mit Justin Theroux (46) gescheitert ist, erzählt eine namentlich nicht genannte Quelle aus dem Umfeld der Schauspielerin in der neuen Titelgeschichte des US-Magazins "People". "Sie hatte nicht erwartet, wieder Single zu sein."

Die 49-Jährige und der Star aus "The Leftovers" gaben am vergangenen Donnerstag nach sieben gemeinsamen Jahren - davon mehr als zwei verheiratet - ihre Trennung bekannt. Die finale Entscheidung sei am Valentinstag getroffen worden, heißt es in dem Magazin. Aniston würde es zwar nicht mögen, nun wieder auf Dates zu gehen, das habe sie schon immer als unangenehm empfunden, aber sie glaube noch immer an die große Liebe.

Aniston glaubt weiter an die Liebe

Ein Insider: "Sie hasst die ganze mediale Aufmerksamkeit, von der sie weiß, dass sie sie jetzt bekommen wird. Aber sie glaubt fest daran, dass sie sich verlieben und ihr Leben mit einem Partner verbringen wird, der es liebt, sein Leben mit ihr zu teilen."

In der neuen Ausgabe des Magazins berichten Insider aus dem Umfeld des Paares zudem darüber, wie die Lebensstile von Aniston und Theroux miteinander kollidierten und sie sich so immer weiter auseinanderlebten. Zunächst hätten beide früh in der Beziehung eine Familie gründen wollen, aber es klappte nicht. Mit der Zeit seien die Probleme immer größer geworden.

Ihre Lebensstile passten nicht zueinander

Aniston, die in Los Angeles wohnt, versuchte zwar, sich dem New Yorker Lebensstil von Theroux anzupassen. Das habe sie aber unglücklich gemacht, heißt es. Theroux wiederum habe sich in der luxuriösen Welt von Los Angeles nie wohl gefühlt. Sie hätten keine Gemeinsamkeiten finden können, die sie beide glücklich machten. "Es wurde anstrengend und frustrierend."

Sie haben versucht, ihre Ehe zu retten

Trotzdem hätten beide versucht, ihre Ehe zu retten. Sogar mit einer Therapie, wie es weiter heißt. Jennifer habe dabei länger um die Ehe gekämpft und erst vor Kurzem begonnen, ihre Freunde über das Liebes-Aus in Kenntnis zu setzen. Justin hingegen soll bereits vor mehreren Monaten aufgegeben haben.

Trotzdem scheint Aniston nach der Trennung "in Ordnung" zu sein, sagt eine Quelle. "Sie hat ein unglaubliches Leben, das sie liebt und für das sie sehr dankbar ist. Jen wäre die Erste, die sagt, dass sie ein glückliches Mädchen ist."

Foto(s): 2016 Kristin Callahan/ACE/ImageCollect