Ehe für alle: Tausende Kölner feiern den Bundestagsbeschluss in der Schaafenstraße

In der Schaafenstraße gibt es am Abend ein Bühnenprogramm.

Das Ja des Bundestags zur „Ehe für alle“ wird in Köln unter freiem Himmel groß gefeiert. In der Schaafenstraße im „Bermudadreieck“, in dem sich die Schwulenbars konzentrieren wie nirgendwo sonst in der Stadt, wurde eine Bühne aufgebaut. Tausende Menschen feierten ausgelassen den Beschluss. Die Straße wurde gesperrt. auch in der Südstadt sah man vereinzelte Gruppen in Regenbogenfarben.

Viele prominente Gäste

Das Programm startete um 20 Uhr. Allein eine dreiviertel Stunde lang trat Schlagersängerin Michelle auf. Es gab auch einige politische Statements, unter anderem von Kölns Sozialdezernent Harald Rau, Bürgermeisterin Elfie Scho-Antwerpes (SPD), Sven Lehmann (Grüne), Ulrich Breite (FDP) und Jörg Detjen (Die Linke). Mit eigens aufgenommenen Videobotschaften meldeten sich Conchita Wurst aus Wien und Grünen-Politiker Volker Beck.

Weil die Zustimmung des Parlaments zur kompletten Gleichstellung homosexueller Paar abzusehen war, hatten die Wirtegemeinschaft Schaafenstraße und der Kölner Lesben- und Schwulentag (Klust) schon am Donnertag mit der Vorbereitung des Fests begonnen. (cs)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta