Mit mindestens 70 Unionsstimmen – Bundestag genehmigt für “Ehe für alle”

Der Deutsche Bundestag hat die Ehe für alle beschlossen. Für die Gesetzesvorlage stimmten nach Worten von Parlamentspräsident Lammert 393 Abgeordnete bei 226 Gegenstimmen und vier Enthaltungen.

Die Union lehnte die Ehe für alle bis dato offiziell ab. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) stimmte mit Nein. Sie hatte am vergangenen Montag erklärt, diese Entscheidung sei für sie eine Gewissensfrage. Das bedeutete, dass die CDU-Abgeordneten von der Fraktionsdisziplin entbunden waren und von der Parteilinie abweichen konnten. Die SPD um Kanzlerkandidat Martin Schulz forcierte die zeitnahe Abstimmung.

Unsere Auswahl der 10 besten Tweets finden Sie hier.

Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke zum Thema:

Diese Länder in Europa erlauben es gleichgeschlechtlichen Paaren zu heiraten.