Egypt – ICF veröffentlicht Kommuniqué von Kairo zur Förderung nachhaltiger Entwicklungen weltweit

·Lesedauer: 2 Min.

KAIRO, September 10, 2021--(BUSINESS WIRE)--Ein neues Schriftstück, das aufzeigt, wie Entwicklungsländer die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDG) im Rahmen der Agenda 2030 der UN erreichen können, wurde heute in Kairo veröffentlicht.

Diese Pressemitteilung enthält multimediale Inhalte. Die vollständige Mitteilung hier ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210909006254/de/

Her Excellency Dr. Rania A. Al-Mashat, Egypt's Minister of International Cooperation delivers reveals the Cairo Communiqué at the Egypt-ICF (Photo: AETOSWire)

Das Kommuniqué von Kairo wurde heute zum Abschluss des Internationalen Kooperationsforums in Ägypten (Egypt – ICF) veröffentlicht. Es besteht aus verschiedenen Empfehlungen, die internationale Entscheidungsträger in ihre Anstrengungen für nachhaltige Entwicklung einbetten können.

Es umreißt ferner, wie Multilateralismus, internationale Zusammenarbeit und öffentlich-private Partnerschaften dazu beitragen können, die zusätzlichen 3,7 Billionen US-Dollar aufzubringen, die jährlich benötigt werden, um die Finanzierungslücken in Bezug auf die SDG zu schließen und die Welt nach der Pandemie auf einen Weg der ökologischen Gesundung zu führen.

Im Rahmen der Veröffentlichung des Kommuniqués erklärte H.E. Dr. Rania A. Al-Mashat, die ägyptische Ministerin für internationale Zusammenarbeit, bei der Abschlussfeier des Events: „Wir werden in den nächsten 12 Monaten unermüdlich daran arbeiten, den hier am Egypt – ICF ausgelösten Schwung beizubehalten und zusammen mit unseren internationalen Partnern sicherzustellen, dass die in diesem Kommuniqué aufgeführten Empfehlungen umgesetzt werden."

Zuvor, zu Beginn des zweiten Tages der Veranstaltung, hatte Al-Mashat den bahnbrechenden Ansatz ihres Landes zur Messung von ODA und SDG der internationalen Gemeinschaft als „ein solides Beispiel dafür vorgestellt, wie wir Nachhaltigkeitsprogramme weltweit miteinander in Einklang bringen können – weil sie anpassbar und skalierbar sind."

Das digitale ODA-SDG-Modell von Ägypten wird eingesetzt, um die praktischen Auswirkungen der 377 laufenden SDG-Projekte des Landes im Wert von mehr als 25 Milliarden USD zu bemessen. Die „bahnbrechende" Initiative könne jetzt „in anderen Ländern kopiert werden", sagte Elena Panova, Resident Coordinator der UN für Ägypten, dem Forum.

Zuvor war am Egypt – ICF die Rede davon, wie der Übergang in Afrika zu digitalem Handel und das wachsende Vertrauen in Technologie zugunsten der Lebensmittelsicherheit für einen ökologischen und integrativen Wiederaufschwung entscheidend sei.

„Es ist sehr wichtig, die perfekte Mischung an politischen Maßnahmen für den Einsatz von Technologie, die Kompetenzentwicklung und den Aufbau von industriellen Kapazitäten – mit fortschrittlichen Technologien – hinzubringen, um eine Win-win-Situation für alle in Afrika zu erreichen", erklärte Ahmed Rezk vom UNIDO-Regionalzentrum in Ägypten.

*Quelle: AETOSWire

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20210909006254/de/

Contacts

Kontaktperson für Medienanfragen:
Shady El Gohary
+971552424797
selgohary@apcoworldwide.com

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.