EGOT-Status! Jennifer Hudson holt alle vier wichtigen Preise

Sie hat allen Grund zum Jubeln: Jennifer Hudson mit dem Tony Award und Kollege Michael R. Jackson. (Bild: imago/UPI Photo)
Sie hat allen Grund zum Jubeln: Jennifer Hudson mit dem Tony Award und Kollege Michael R. Jackson. (Bild: imago/UPI Photo)

Der exklusive EGOT-Club hat ein neues Mitglied. Jennifer Hudson (40) ist der 17. Mensch, der die vier wichtigsten Preise der US-Unterhaltungsbranche gewonnen hat: Emmy (Fernsehen), Grammy (Musik), Oscar (Film) und Tony (Bühne). Am Sonntag holte die Sängerin in New York den begehrten Tony Award als Produzentin des Musicals "A Strange Loop".

Für diese Werke gewann Jennifer Hudson ihre Preise

Bereits 2006 wurde sie als beste Nebendarstellerin im Filmmusical "Dreamgirls" mit dem Oscar ausgezeichnet. Zwei Jahre zuvor hatte sie ihren Durchbruch als Sängerin in der Castingshow "American Idol" gefeiert. 2009 kam dann der erste Grammy dazu. Jennifer Hudson gewann für ihr selbstbetiteltes Debütalbum den Musikpreis in der Kategorie "Bestes R&B-Album". 2021 heimste sie den Daytime Emmy Award als Produzentin von "Baba Yaga" ein, einem interaktiven Virtual-Reality-Märchen.

Ein illustrer Kreis

Jennifer Hudson ist nach Whoopi Goldberg (66) erst die zweite Schwarze Frau, die den EGOT abräumt. Mit 40 Jahren und neun Monaten ist das Multitalent zudem die drittjüngste Person, die diesen Status erlangt. Nur John Legend (43) und Robert Lopez (47) waren mit je 39 Jahren jünger.

Weitere Mitglieder im EGOT-Club sind unter anderem Legenden wie Audrey Hepburn (1929-1993), Mel Brooks (95) und Andrew Lloyd Webber (74).

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.