Edelstein vermittelte versteckte Botschaft bei den Golden Globes

Catherine Zeta-Jones, Zoë Kravitz und Issa Rae trugen bei den Golden Globes alle Smaragdschmuck. (Bilder: Getty Images)

Vielleicht ist Ihnen bei den gestrigen Golden Globes ein smaragdgrünes Funkeln zwischen einem Meer aus Schwarz aufgefallen. Einige Schauspielerinnen haben den grünen Edelstein als Schmuck gewählt – und möglichweise nicht grundlos.

Die Tatsache, dass er einer der schönsten Edelsteine ist, würde schon ausreichen, um ihn zu einer Preisverleihung zu tragen. Doch wir haben das Gefühl, dass auch die „Time’s Up“ Bewegung daran nicht ganz unschuldig ist.

Catherine Zeta-Jones, Issa Rae, Zoë Kravitz, Debra Messing, Halle Berry und Ashley Judd trugen Accessoires mit Smaragden.

Halle Berry trug bei den 75. Golden Globe Awards Smaragdohrringe. (Bild: Getty Images)

„Das satte Grün von Smaragden sticht hervor, passt aber auch wunderbar zu Schwarz“, erklärte Marion Fasel Yahoo Style. Dass an jenem Abend jeder in Schwarz erschien, rückte die Smaragde in den Mittelpunkt. Die Stars trugen dunkle Farben um ihre Solidarität für die „Time’s Up“-Bewegung und für jene Frauen auszudrücken, die ihre persönlichen Erfahrungen mit sexuellen Übergriffen, Belästigung und Diskriminierung geschildert hatten.

„Designerin Lorraine Schwartz, die den Schmuck für Debra, Catherine und Zoë anfertigte, arbeitet stets eng mit den Stylisten zusammen und liebt die Kombination“, so Fasel, die darin einen der Gründe sieht, weshalb der Edelstein an jenem Abend so beliebt war. „Sie ist bekannt dafür, die schwarzen Outfits der Stars mit Smaragdschmuck zu ergänzen. Sie war verantwortlich für die birnenförmigen Smaragdohrringe, die Angelina Jolie bei der Oscar-Verleihung 2009 mit einem schwarzen Kleid kombinierte.“ Messing bedankte sich auf Instagram bei Schwartz für ihre Künste mit dem Stein und schrieb: „@lorraineschwartz NIEMAND kann dir bei Smaragden das Wasser reichen.”


Robert wollte, dass ich mich drehe. Danke an dich und die unglaubliche @rebeccarestrepo, dass ihr mich in Form gebracht habt! @enamelle mein erstes Mal Nailart und ich bin bereit für mehr! @csiriano du bist ein Superstar und @lorraineschwartz NIEMAND kann dir bei Smaragden das Wasser reichen @eskoesko Ich ❤liebe dich und bin froh, dass es dich gibt. #ANighttoRemember#GoldenGlobes #TIMESUP

Auch Lorraine Schwartz höchstperönlich postete ein Foto mit Zoë Kravitz auf Instagram. Dazu erklärte sie die tiefe Bedeutung des Juwels. “Glückwunsch an #zoekravitz für den #goldenglob Award für #biglittlelies, die einfach umwerfend aussieht mit grünen Smaragden #lorraineschwarz, die Leben, Wachstum und Sicherheit repräsentieren. Ebenso haben sie die Farbe des Geldes (gleiche Bezahlung für Mann und Frau) und selbstverständlich sind sie absolut wunderschön! #timesup”


“Glückwunsch an #zoekravitz für den #goldenglob Award für #biglittlelies, die einfach umwerfend aussieht mit grünen Smaragden #lorraineschwarz, die Leben, Wachstum und Sicherheit repräsentieren. Ebenso haben sie die Farbe des Geldes (gleiche Bezahlung für Mann und Frau) und selbstverständlich sind sie absolut wunderschön! #timesup”

Und tatsächlich: Smaragde wurden in der Vergangenheit gerne von mächtigen Frauen getragen – bereits zu Zeiten Kleopatras. „Kleopatra soll sich und ihren Palast mit Smaragden geschmückt haben und sie auch Würdenträgern aus fremden Ländern geschenkt haben. Vermutlich wollte sie damit Reichtum und Macht zeigen“, sagt die International Gem Society. „Der Erzbischof von Mainz, Rabanus Maurus (786 – 856 n. Chr.) schrieb über die Bedeutung der zwölf apokalyptischen Edelsteine: ‚Der Smaragd drückt die Kraft des Glaubens im Kampf gegen die Feinde aus.’“

Fasel bestätigt diese Behauptungen. „Historisch betrachtet waren Smaragde Steine der Macht.“

Man kann die Parallelen nicht abstreiten — diese Schauspielerinnen, darunter auch Harvey Weinstein-Anklägerin Ashley Judd, schließen sich im Kampf gegen Ungerechtigkeit zusammen und welches Juwel wäre dafür besser geeignet als der Smaragd? Besonders, da Smaragde auch Gerechtigkeit, Mitgefühl und Harmonie ausdrücken.

Zeta-Jones’ Stylistin Kelly Johnson bestätigte die Theorie. „Ich habe eng mit Lorraine Schwartz zusammengearbeitet, um diese einmaligen Ohrringe für Catherine zu kreieren“, erzählte Johnson Yahoo Style. „Wir fanden es toll, dass Smaragde Einigkeit symbolisieren und außerdem den gesamten Look dramatischer machen.“

Neben „Time’s Up“ baten wir auch die Stylistinnen der anderen Schauspielerinnen um ein Statement, erhielten zum Veröffentlichungszeitpunkt des Artikels allerdings noch keine Antwort.

Maggie Parker

Folgt uns auf Facebook und Instagram und lasst euch täglich von Style-Trends und coolen Storys inspirieren!

Im Video: Diese Stars kamen ganz in Schwarz zu den Golden Globes: