Ed Sheeran braucht keinen BRIT Award, um sein Songwriting-Talent zu beweisen

·Lesedauer: 1 Min.
Ed Sheeran credit:Bang Showbiz
Ed Sheeran credit:Bang Showbiz

Ed Sheeran hat darauf bestanden, dass er keinen BRIT Award braucht, um zu beweisen, dass er ein guter Songwriter ist.

Der 30-jährige Superstar konnte im Laufe der Jahre mehrere BRITs einheimsen und wird bei der diesjährigen Zeremonie im O2 in London am 8. Februar gegen Künstler wie Adele antreten.

Vor den Auszeichnungen im nächsten Monat hat der 'Perfect'-Hitmacher, zu dessen Nominierungen unter anderem das Album des Jahres für '=', der Künstler des Jahres, der Song des Jahres für 'Bad Habits' und der Award für den besten Pop/R&B gehören, darauf bestanden, dass es nicht bedeuten würde, dass er "ein Mistlied gemacht" hat, wenn er verlieren würde. Berichten der 'Wired'-Kolumne der 'Daily Star'-Zeitung zufolge verriet Ed: "Die BRIT Awards waren alles, worauf mein Jahr vorbereitet war: ein Album zu veröffentlichen, eine Single zu machen und dann gehen wir zu den BRIT Awards und mal schauen, ob wir den Sieg einheimsen können. 'Shape of You' war in diesem Jahr der meistverkaufte Song in England und hat es nicht geschafft. Also, ich bin sehr der Meinung, dass ich einfach weiterhin Musik machen werde, die mir gefällt und ab und zu, wenn so etwas passiert, ist das super nett und ich bin super glücklich darüber, aber wenn ich verliere, ist das auch cool. Wenn ich gewinne, ist das wunderbar, aber was ich sage ist, dass ich, wenn ich verliere, nicht denken würde: 'Ich habe einen Mist aufgenommen.'"

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.