Eckert & Ziegler finanziert klinische Entwicklung von Lymphom-Medikamenten

DGAP-News: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG / Schlagwort(e): Kooperation
03.03.2020 / 17:18
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Berlin, 03.03.2020. Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700,
S-DAX) wird die klinische Entwicklung von zwei patentgeschützten innovativen Radiopharmazeutika gegen maligne Lymphome künftig finanziell unterstützen. Der Aufsichtsrat billigte im Rahmen eines Optionsvertrags heute für das laufende Geschäftsjahr 2020 eine erste Tranche in Höhe von 3 Mio. EUR, der in den kommenden Jahren, jeweils erfolgsabhängig von Etappenzielen, weitere Zahlungen in Höhe von jährlich 2 bis 3 Mio. EUR folgen können. Sie werden zur Herstellung von Prüfchargen für klinische Studien der Phase-1 verwendet, die von akademischen Konsortien in Frankreich und Deutschland bereits vorbereitet und genehmigt worden sind. Zudem werden die Mittel für die klinische Entwicklung eines komplementären Diagnostikums eingesetzt, welches mit dem Radioisotop Gallium-68 markiert wird.

"Der Einstieg in klinische Finanzierungen bedeutet keinen Abschied vom selbstfinanzierungs- und gewinnorientierten Geschäftsmodell der Gruppe", erläuterte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmen, Dr. Andreas Eckert. "Wir nutzen lediglich unsere Kompetenz bei pharmazeutischen Radioisotopen, um das Marktpotenzial für unsere Produkte zu vergrößern und aussichtsreiche Ertragschancen zu ergreifen. In der Vergangenheit haben wir mit Investitionen in Firmen wie OCTREOPHARM SCIENCES, CURASIGHT, IRT-SYSTEMS und MYELO THERAPEUTICS bereits gute Erfahrungen mit der Refinanzierung von Produktentwicklungen gemacht und im Schnitt und über die Jahre eine solide Rendite erzielt".

Da die Rechte, die Eckert & Ziegler aus der Finanzierung zuwachsen, als Vermögensgegenstand ("at equity") bilanziert werden, tauchen in der Bilanz künftig jedoch nur die jeweiligen Ergebnisübernahmen auf, nicht aber eine Erhöhung der Entwicklungsaufwendungen.

Über Eckert & Ziegler.
Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG gehört mit über 800 Mitarbeitern zu den weltweit größten Anbietern von isotopentechnischen Komponenten für Strahlentherapie und Nuklearmedizin. Die Eckert & Ziegler Aktie (ISIN DE0005659700) ist im SDAX der Deutschen Börse gelistet.
Wir helfen zu heilen.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de



03.03.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG
Robert-Rössle-Str.10
13125 Berlin
Deutschland
Telefon: +49 30 941084-138
Fax: +49 30 941084-112
E-Mail: karolin.riehle@ezag.de
Internet: www.ezag.de
ISIN: DE0005659700
WKN: 565970
Indizes: SDAX
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID: 988553


 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service


show this