Eckert & Ziegler: Ergebnis pro Aktie steigt nach vorläufigen Zahlen auf 1,11 EUR

·Lesedauer: 1 Min.

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis
Eckert & Ziegler: Ergebnis pro Aktie steigt nach vorläufigen Zahlen auf 1,11 EUR

17.03.2021 / 23:49 CET/CEST
Veröffentlichung einer Insiderinformation nach Artikel 17 der Verordnung (EU) Nr. 596/2014, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Berlin, 17.03.2021. Die Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG (ISIN DE0005659700, TecDAX) wird nach vorläufigen, ungeprüften Berechnungen den prognostizierten Gewinn von 1,00 EUR pro Aktie für das Geschäftsjahr 2020 übertreffen und einen Gewinn von 1,11 EUR pro Aktie (Vorjahr: 1,07 EUR) erzielen. Die primären Abschlussbestandteile, die Dividendenempfehlung und die Prognose für 2021 werden nach der Bilanzsitzung des Aufsichtsrats am 25.3.2021, der testierte vollständige Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2020 am 16. April 2021 veröffentlicht.

Ihr Ansprechpartner bei Rückfragen:
Eckert & Ziegler AG, Karolin Riehle, Investor Relations
Robert-Rössle-Str. 10, 13125 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 94 10 84-138, karolin.riehle@ezag.de, www.ezag.de

17.03.2021 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

Eckert & Ziegler Strahlen- und Medizintechnik AG

Robert-Rössle-Str.10

13125 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 30 941084-138

Fax:

+49 30 941084-112

E-Mail:

karolin.riehle@ezag.de

Internet:

www.ezag.de

ISIN:

DE0005659700

WKN:

565970

Indizes:

SDAX

Börsen:

Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

EQS News ID:

1176513


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this