Echte Hingabe: Fan baut umwerfenden Iron-Man-Anzug

Robert Downey Jr. duldet andere Iron Mans neben sich. (Bild: ddp Images)

Das nennen wir mal echte Hingabe. Ein „Iron Man“-Fan aus Taiwan hat sich einen Anzug gebastelt, den selbst Tony Stark nicht verachten würde. Nach dem Technik-Upgrade, versteht sich. Dieses aufwendige Superheldenkostüm ist ein echtes Schmuckstück.

Cosplayer sind Menschen, die sich als Figuren aus Comics, Computerspielen oder Filmen verkleiden. Originaltreue ist hier das Zauberwort, das den aus Japan stammenden Trend von normalen Faschingskostümen unterscheidet. Aber nicht jeder Superheld ist aus demselben Holz geschnitzt. Während Supermans Spandex-Anzug zu den leichteren Aufgaben zählt, gehört Tony Starks Iron-Man-Rüstung ohne Zweifel zur ganz hohen Cosplayer-Schule. Die vielleicht beste Version hat ein Fan aus Taiwan gebaut.


Mal ehrlich: Könnte dieser Anzug nicht auch in einer offiziellen „Avengers“-Kostümausstellung gezeigt werden? Geschaffen wurde er von Wu Yo-ting. Der Taiwanese hat sich nicht nur mit der eigentlichen Rüstung zufrieden gegeben. Tony Starks leuchtender Minireaktor auf der Brust und die Jetdüsen an den Händen dürfen natürlich nicht fehlen. Das Visier des Helms lässt sich öffnen.


Sehr viel beeindruckender ist der Effekt aber mit heruntergeklapptem Visier. Ernsthaft, wie toll ist dieses Kostüm?


Wu Yo-ting gehört zu einer taiwanesischen Truppe namens Masker. Die lässt sich auch schon mal für Hochzeiten buchen. Da kann der Bastler dann seinen zwei großen Leidenschaften frönen: Cosplay und Streetdance.


An seinem Wolverine-Kostüm hingegen kann Wu Yo-ting ruhig noch etwas arbeiten.