EBEL: KAC feiert hochverdienten Sieg über Zagreb

Der KAC hat am Mittwochabend im vorgezogenen Spiel der 20. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) einen hochverdienten 4:1-Heimsieg über Zagreb gefeiert. Die Klagenfurter revanchierten sich damit für die 1:5-Niederlage in Kroatien und schlossen punktemäßig zu den zweitplatzierten Linzern auf. Die Oberösterreicher haben aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Der KAC hat am Mittwochabend im vorgezogenen Spiel der 20. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) einen hochverdienten 4:1-Heimsieg über Zagreb gefeiert. Die Klagenfurter revanchierten sich damit für die 1:5-Niederlage in Kroatien und schlossen punktemäßig zu den zweitplatzierten Linzern auf. Die Oberösterreicher haben aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Der KAC dominierte vom Start weg, vergab jedoch viele Chancen, weshalb das Startdrittel torlos blieb. Tyler Morley stellte dann die Partie mit dem Führungstreffer für Zagreb (25.) auf den Kopf. Manuel Ganahl sorgte aber für den schnellen Ausgleich (29.). Thomas Koch stellte dann drei Minuten später die Weichen auf KAC-Sieg. Im Schlussabschnitt trafen noch Thomas Hundertpfund in Unterzahl (41.) und erneut Koch (44.). KAC-Routinier Patrick Harand bestritt sein insgesamt 800. Match in der obersten heimischen Spielklasse.

Mehr bei SPOX: Capitals kassierten dritte Niederlage in Serie | EBEL: KAC besiegte Fehervar, Salzburg unterlag Bozen | Capitals bauen mit späten Toren Rekord weiter aus