East 17-Sänger: Brian Harvey wegen Tweets festgenommen

Brian Harvey wurde auf eine Londoner Polizeistation gebracht. (Bild: wenn)

Er war einst Mitglied der britischen Boygroup East 17. Doch seit Jahren befindet sich Brian Harvey im freien Fall: Drogenexzesse, Gewaltausbrüche und Fernseheskapaden reihen sich im Leben des Sängers aneinander. Nun wurde Harvey in seiner Londoner Wohnung festgenommen.

Plötzlich war die Polizei da: Am Mittwoch dieser Woche tauchten mehrere Polizeibeamte in der Londoner Wohnung von Brian Harvey auf und nahmen den ehemaligen Sänger der Boyband East 17 fest. Nach einem längeren Wortwechsel nahmen die Polizisten Harvey mit und brachten ihn auf ein Revier im Norden der englischen Hauptstadt.

Laut der britischen Zeitung „The Sun“ hat die Londoner Polizei sich auch bereits zu dem Vorfall geäußert. In einem Statement heißt es: „Die Metropolitan Police hat eine Anschuldigung erhalten, die besagt, dass auf einem Twitter-Account eine bösartige Kommunikation stattgefunden habe.“ Was dem Sänger genau zur Last gelegt wird, geht aus dem Kommentar nicht hervor.

Brian Harvey bei einem Auftritt im Jahr 2006. (Bild: wenn)

Doch ein Video von dem Zwischenfall bringt ein paar Details ans Licht. Den dramatischen Augenblick seiner Festnahme hat Harvey nämlich gefilmt und das Video davon auf seinem Twitter-Account veröffentlicht. Dabei ist einer der Polizeibeamten zu hören, wie er von mehreren Beiträgen auf YouTube und Twitter spricht, die Harvey von Juni bis August an eine bestimmte Person adressiert hatte.

Allerdings geht auch aus dem Video nicht hervor, wem die „bösartigen“ Beiträge galten, die Harvey erstellt und verschickt haben soll.

Brian Harvey war von 1992 bis 1997 Frontman der Boyband East 17, die unter anderem mit ihren Liedern „Stay Another Day“, „It‘s Alright“ und „Around The World“ große Hits feiern konnte. Die Band löste sich 1997 auf, weil Harvey in einem Interview Drogenkonsum verharmlost hatte und den Satz sagte: „Ecstasy kann dich zu einem besseren Menschen machen.“

Seither sorgte Harvey für mehrere Skandale. So verließ er wutschnaubend die britische Version des Dschungelcamps, zerstörte aus Protest gegen die Musikindustrie all seine Platin-Auszeichnungen, lebte zeitweilig von Sozialhilfe und lag für einige Tage im Koma, als er sich mit seinem eigenen Auto auf kuriose Weise selbst überfuhr.