EAMD European AeroMarine Drones AG: Auf dem Weg zur „grünen Flugzeugwirtschaft“ – EAMD European AeroMarine Drones AG hat 51% der R.S. Red Eagle AG erworben

DGAP-News: EAMD European AeroMarine Drones AG / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung
EAMD European AeroMarine Drones AG: Auf dem Weg zur „grünen Flugzeugwirtschaft“ – EAMD European AeroMarine Drones AG hat 51% der R.S. Red Eagle AG erworben
31.08.2022 / 09:22 CET/CEST
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Berlin, 31.08.22 Die EAMD European AeroMarine Drones AG (WKN: 661195 / ISIN: DE0006611957) hat an der R.S. Red Eagle AG, Trebbin, eine Mehrheitsbeteiligung erworben. Über eine Sachkapitalerhöhung ist die Schwestergesellschaft des Sportflugzeugherstellers Reiner Stemme Aero GmbH mit 51 %  in die EAMD eingebracht worden. „Mit dem Erwerb der R.S. Red Eagle AG haben wir uns den exklusiven Vertrieb der neuen Hybrid-Groß-Drohnen und Hybrid-Flugzeuge im Bereich der Nah- und Fernerkundung gesichert“, sagt Ulrich T. Grabowski, Sprecher des Vorstands der EAMD European AeroMarine Drones AG. „Hiermit sind wir in der Lage als neuer Player den Markt mit umweltfreundlichen Drohnen und Flugzeugen zu erobern und sehr attraktive Margen zu generieren. Die „grüne Flugzeugwirtschaft“ ist nicht mehr nur eine Vision. Wir wollen einer der Ersten am Markt sein, der diese auch realisiert.“

Aktuell befinden sich zwei Drohnen in der Entwicklung. Der Prototyp EAMD Whisper, konzipiert für den regionalen Einsatz, wird im vierten Quartal 2022 vorgestellt werden, der Erstflug ist für 2023 geplant. Mit dem zweiten Modell, der Geo-Explorer, sind deutlich größere Distanzen sowie eine Nutzlast bis zu einer Tonne abdeckbar, was nochmal mehr Sensortechnik zur Datenerfassung an Bord zulässt. Die Marktreife der Geo-Explorer wird in 2024 erfolgen.

Die Anwendungsgebiete für diese Hightech-Drohnen mit innovativem Antriebssystem sind vielfältig. „Es gibt bereits Anfragen aus den Bereichen Sicherheit, Katastrophenmanagement, Hafenüberwachung, Fischerei, Energie und Umwelt“, so Grabowski. „Datenerfassung hat einen immer höheren Stellenwert. Mit unseren elektrisch betriebenen und nahezu geräuschlosen Groß-Drohnen bzw. Arbeitsflugzeugen können wir hier einen wichtigen Beitrag leisten und die bislang eingesetzten, deutlich teureren und lauteren Hubschrauber ablösen.“

EAMD European AeroMarine Drones AG:
Die EAMD AeroMarine Drones AG ist ein börsennotiertes Unternehmen mit Sitz in Berlin. EAMD bietet ein innovatives und nachhaltiges Luftfahrtkonzept, für hoheitliche wie zivile Anwendungen, indem es herkömmliche Antriebstechniken für Drohnen durch hybride, kosteneffizientere Lösungen ersetzt. Das Unternehmen steht für den technischen Wandel in der Flugzeugtechnik hin zur Hybriden Technik (Elektroantrieb) sowie zukunftsweisenden Weiterentwicklungen (Tauchflugzeugen). Unter dem Dach des Unternehmens vereinen sich das Know-how des innovativen, europäischen Mittelstands und europäischer Institutionen der Forschung.


31.08.2022 CET/CEST Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:

Deutsch

Unternehmen:

EAMD European AeroMarine Drones AG

Wichertstraße 13

10439 Berlin

Deutschland

Telefon:

+49 40 524737930

E-Mail:

info@eamd.eu

Internet:

eamd.eu

ISIN:

DE0006611957

WKN:

661195

Börsen:

Freiverkehr in Düsseldorf

EQS News ID:

1431857


 

Ende der Mitteilung

DGAP News-Service

show this
show this