Eagles sichern sich Heimvorteil

Die Philadelphia Eagles haben sich mit dem Sieg gegen Oakland Playoff-Heimrecht gesichert

Die Philadelphia Eagles haben sich im Rennen um die besten Playoff-Plätze die Pole Position gesichert. Das Team aus Pennsylvania schlug die Oakland Raiders in Woche 16 mit 19:10 und feierte den 13. Sieg im 15. Spiel. 

Die Raiders, die schon vor Anpfiff des Spiels keine Chance mehr auf das Erreichen der Playoffs hatten, verlangten den Eagles allerdings Einiges ab. Nachdem Philadelphia im ersten Quarter durch einen Laufspielzug von Jay Ajayi in Führung ging, glichen die Raiders im zweiten Spielabschnitt per Touchdown durch Amri Cooper aus.

(DAZN zeigt die NFL live. Jetzt kostenlosen Testmonat sichern!) 

In einem von Fehlern geprägten Spiel traten in der Folge die Kicker beider Teams in den Vordergrund. Raiders Quaterback Derek Carr unterlief eine Interception, Eagles-Kicker Jake Elliott entschied anschließend die Begegnung 22 Sekunden vor Schluss mit einem 48-Yard-Field-Goal und sicherte den Eagles damit das Playoff-Heimrecht. (DATENCENTER: Tabelle)    


Steelers überrollen Texans

Zumindest den Division-Titel in der AFC North fixierten die Pittsburgh Steelers durch einen 34:6-Kantersieg über die Houston Texans. Der sechsmalige Meister erhält damit inder ersten Playoff-Runde ein Freilos.

Die Texans waren gegen die Pittsburgh Steelers absolut chancenlos. Die Steelers hatten das Spiel schon zur Halbzeit entschieden, als sie bereits 20:0 vorne lagen.(DATENCENTER: Spieltag und Ergebnisse)