Wenn E-Commerce und Lifestyle sich vermischen … rasanteres Wachstum für die Alibaba-Aktie?

Vincent Uhr, Motley Fool beitragender Investmentanalyst

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) steht im E-Commerce-Segment für viel Qualität. Ein Marktanteil von über 50 % zieren diese Wachstumsgeschichte sowie milliardenschwere Umsätze pro Quartal. Das hat zu einer Marktkapitalisierung in Höhe von über 600 Mrd. US-Dollar geführt, was jedoch noch immer vergleichsweise wenig für diesen Akteur sein könnte.

Das Wachstum alleine im Hauptgeschäftsbereich (ja, dem Onlinehandel) ist schließlich noch immer deutlich zweistellig und könnte vor dem nächsten Level stehen: der Symbiose aus Lifestyle und eben dem klassischen Onlinehandel.

Glaubst du nicht? Kann gut sein. Aber lass uns einfach mal einen Foolishen Blick auf zwei, drei relevante Aspekte werfen, die Investoren hinsichtlich einer solchen Symbiose kennen sollten.

Der Single’s Day ist nicht das einzige Format

Viele Investoren, selbst in der westlichen Hemisphäre, dürften an den Single’s Day denken, wenn sie von einer solchen These hören. Nicht bloß, dass dieses Shoppingevent am 11.11. eines jeden Jahres milliardenschwere Umsätze binnen Sekunden, Minuten und Stunden generiert. Nein, auch dieses Event ist inzwischen mit einer Lifestyle-Veranstaltung mit Party, Streaming und Konzerten verknüpft. Das rührt natürlich mächtig die Werbetrommel.

Allerdings ist der 11.11. nicht der einzige Tag, an dem es solche Verkaufsevents gibt. Mit einer gewissen Regelmäßigkeit existieren auf den Alibaba-Plattformen sogenannte Super Brand Days, bei denen gewisse Marken im Fokus stehen. Oder eben auch limitierte Produkte, die über die Plattformen den Besitzer wechseln.

Teilweise sind es Modeprodukte, teilweise jedoch auch Papiertüten. Oder auch Picknick-Körbe, wie zuletzt für über 800 US-Dollar, die innerhalb weniger Sekunden den Besitzer wechseln. Das führt hier zu einem Branding innerhalb des chinesischen Marktes, aber auch zu schnellen Umsätzen, mehr Fokus und eben einer neuen starken Markenmacht, die Alibaba kreiert. Sowie zu einem gewissen Lifestyle im E-Commerce-Bereich.

Eine sinnvolle Verknüpfung

Tatsächlich könnte Alibaba mit dieser Verknüpfung den derzeitigen Zeitgeist treffen. Schließlich reichen Produkte alleine seit einigen Jahren nicht mehr aus, um erfolgreich zu sein (wobei Alibaba das gewiss ist), sondern es benötigt, um mehr Faszination auszulösen, inzwischen ein Gefühl, möglicherweise auch etwas Einzigartigkeit. Wie die Papiertüten und die Körbe eindrucksvoll beweisen.

Alibaba könnte mit diesem Branding weitere Akzente an einzelnen Tagen setzen können. Die jeweiligen Extraverkäufe binnen weniger Sekunden oder auch Minuten oder Stunden werden schließlich gewisse Peaks im Handelsvolumen generiert. Auch wenn das natürlich lediglich kurzfristige Höhepunkte sind, kann das doch ein Zünglein an der Waage innerhalb dieser Wachstumsgeschichte sein.

Alibaba sorgt außerdem für ein gewisses Gefühl der Exklusivität auch bei den kooperierenden Händlern. Diese werden durch die Super-Brands schließlich ebenfalls in den Fokus gerückt, was für diese einen stärkeren Absatz bedeutet. Unterm Strich für lifestyle-hungrige Verbraucher, die Marken und Alibaba eine lukrative Angelegenheit. Oder eine Win-win-win-Situation für alle Beteiligten.

Lifestyle als Wachstumstreiber?

Eine solche Verknüpfung von Lifestyle mit dem E-Commerce könnte daher unterm Strich das nächste Level des Wachstums im E-Commerce sein. Der chinesische Markt hält zwar noch immer reichlich Wachstum bereit, allerdings wird es mit steigender Größe natürlich schwieriger, hier positiv zu überraschen.

Solche Events können dabei jedenfalls ein weiterer Wachstumstreiber in der beeindruckenden Historie dieses Internetkonzerns sein. Eine Perspektive, die Investoren von Alibaba künftig im Auge behalten sollten.

Mehr Lesen

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020