Was sich Dynamo-Fans leisten, macht mich sprachlos

·Lesedauer: 3 Min.
Was sich Dynamo-Fans leisten, macht mich sprachlos
Was sich Dynamo-Fans leisten, macht mich sprachlos

Zunächst Glückwunsch zum Aufstieg an Dynamo Dresden. Mit dem Trainerwechsel für die letzten fünf Spiele hat die sportliche Leitung den entscheidenden Impuls gesetzt. Was sich vor dem Stadion abspielte, macht mich derweil sprachlos.

Ich habe Dynamo immer gemocht und verfolgt, auch in Regionalliga-Zeiten. Aber Teile der Fanszene stören immer wieder dieses eigentlich so tolle Bild eines großen Vereines.

Dresden-Anhänger schaden Dynamo so sehr

Eine ausgeraubte Tankstelle in Bielefeld, der militärische Aufmarsch als Kriegserklärung gegen den DFB und nun Straßenschlachten mit der Polizei als "Aufstiegsfeier". (Tabelle der 3. Liga)

Ihr schadet Eurem Klub so sehr. Richtig, dass sich der Verein nun klar positioniert: "Das sind keine Fans von Dynamo Dresden. Sie stellen sich über Recht und Gesetz und darüber hinaus über unseren Verein und seine Werte!"

Audiobeweis - Der 3. Liga-Podcast, die neue Folge jetzt hier anhören!

Auch Rostock-Fans benehmen sich daneben

Auch Hansa Rostock ist kurz vor dem Ziel. Auch hier fühle ich langjährige Verbundenheit nach kommentierten Spielen der Kogge, einst auch noch in der ersten Liga, mit prägenden Spielern wie Beinlich, Neuville, Akpoborie oder Steffen Baumgart.

Aber auch hier haben sich die Fans daneben benommen, in Haching vor dem Stadion und auf der Autobahn, als sie den Mannschaftsbus auf der A9 ausbremsten und zur Party stoppten. Dass sie damit den Verkehr lahmlegten und Regeln brachen, ist die eine Sache.

Dass sie mit ihren Pyros auf der Gegenfahrbahn für Sichtbehinderungen sorgten, die Unfälle mit Verletzten und Toten hätten zur Folge haben können, haben sie fahrlässigerweise wahrscheinlich einfach nicht bedacht. Es sollte somit zumindest im Nachhinein den Lerneffekt haben, so etwas künftig dringend sein zu lassen.

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Aufstiegsrennen: Mehr Drama geht nicht!

Hoffen wir mal, dass die dritte Feier friedlich wird. Wie der Zufall es will, treffen Ingolstadt und die Löwen am letzten Spieltag unmittelbar aufeinander und klären den Kampf um Platz drei im direkten Duell. Mehr Drama geht nicht im Kampf um den Relegationsplatz.

Ingolstadt könnte sogar noch auf Platz zwei hüpfen. Ich glaube aber, dass die Löwen mit der zuletzt frechen "Wampe von Giesing" den richtigen Flow haben und mit einem Sieg Platz drei erobern. (Ergebnisse und Spielplan der 3. Liga)

"Nächste Saison seid ihr in der Regionalliga" raunzte Sascha Mölders Richtung FC Bayern nach einem emotionalen 2:2 im Münchner Derby. Ein Punkt, der die kleinen Bayern zumindest noch hoffen lässt, dass Mölders Prognose nicht eintritt.

Alle Spiele der 3. Liga und vieles mehr – live & auf Abruf bei MagentaSport | ANZEIGE

Muss Bayern II runter?

Auch im Abstiegskampf wird es ein dramatisches Saisonfinale geben, in dem zwei von Kandidaten absteigen werden. Wer folgt Unterhaching und Lübeck in die Regionalliga? Bayern braucht einen Sieg gegen Halle und muss hoffen, dass Meppen nicht gewinnt und Uerdingen verliert.

Meppen rettet sich mit einem Heimsieg gegen Duisburg, wenn zeitgleich Uerdingen verliert. Und so ist der KFC die einzige Mannschaft, die es selber in der Hand hat. Beim Auswärtsspiel in Mannheim langt Uerdingen ein Punkt zum Klassenerhalt. Ein Duell, das natürlich Erinnerungen weckt an das Playoff-Drama vor 3 Jahren.

Damals stieg Uerdingen mit Spielabbruch beim SV Waldhof in die dritte Liga auf und die Buwe eben nicht. Jetzt könnte sich der Kreis für die Krefelder schließen, wenn der Waldhof das Drama rund macht und Uerdingen rauskickt aus Liga 3.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.