Dwayne Johnson als Antiheld: Das sind die Heimkino-Highlights der Woche

"Du kannst diese Welt vernichten oder sie retten": Doctor Fate (Pierce Brosnan, links) weiß, welches Potenzial in Black Adam (Dwayne Johnson) liegt. (Bild: Frank Masi / 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. / TM DC )
"Du kannst diese Welt vernichten oder sie retten": Doctor Fate (Pierce Brosnan, links) weiß, welches Potenzial in Black Adam (Dwayne Johnson) liegt. (Bild: Frank Masi / 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. / TM DC )

"Black Adam", "Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie" und "Peacemaker - Frieden um jeden Preis": Das sind die DVDs und Blu-rays der Woche.

Er ist knapp zwei Meter groß, etwa 120 Kilogramm schwer und besteht von der Sohle bis zur Schläfe quasi nur aus Muskeln: Dwayne Johnson ist eine imposante Erscheinung, ein Titan, aber er wirkt doch immer recht charmant und sympathisch. Mit seinem umwerfenden Lächeln und seinem Witz spielte Johnson bislang meist einen von den Guten und wurde so vom Wrestling-Star zum bestverdienenden Schauspieler Hollywoods. Aber was, wenn man das Lächeln und den Witz einmal wegnimmt? Dann kann Dwayne Johnson zu einem ziemlich ungemütlichen und gruseligen Typen werden. So wie in "Black Adam". Der DC-Superhelden-Blockbuster erscheint nun ebenso wie "Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie" und die erste Staffel der DC-Action-Comedy-Serie "Peacemaker - Frieden um jeden Preis" auf DVD und Blu-ray.

Ohne sein strahlendes Lächeln ganz schön ungemütlich: Dwayne "The Rock" Johnson ist "Black Adam". (Bild: 2022 Warner Bros. Ent. / TM DC )
Ohne sein strahlendes Lächeln ganz schön ungemütlich: Dwayne "The Rock" Johnson ist "Black Adam". (Bild: 2022 Warner Bros. Ent. / TM DC )

"Black Adam" (VÖ: 19. Januar)

Vor zehn Jahren verhandelten Dwayne "The Rock" Johnson und das Filmstudio Warner Bros. erstmals über einen Superhelden-Film. Dann passierte lange nichts. Nun aber ist das Langzeitprojekt "Johnson mit Superkräften" endlich am Ziel: "Black Adam" ist eine Comic-Adaption, angesiedelt im "DC Extended Universe" - also theoretisch in der gleichen Welt, in der auch Superman, Batman und Wonder Woman unterwegs sind. Teth-Adam (Johnson) war mal ein Sklave, ist dann gestorben und wurde als gottgleiche Gestalt wiedergeboren. Allerdings war er dann 5.000 Jahre lang eingesperrt. Nun ist er als Black Adam zu den Menschen zurückgekehrt, und die Menschen haben Angst. Black Adam gibt nicht viel auf diese Einteilung in Gut und Böse. Er kennt nur seinen Schmerz darüber, dass einst sein Sohn getötet wurde, und er ist bis obenhin voll mit Zorn, schlechter Laune und Superkräften. Neben Dwayne Johnson spielt Pierce Brosnan als Kent Nelson alias Doctor Fate eine Hauptrolle in diesem episch bebilderten und zuweilen ziemlich düsteren Action-Blockbuster.

Preis DVD: circa 15 Euro

US, 2022, Regie: Jaume Collet-Serra, Laufzeit: 120 Minuten

Der ultraorthodoxe Jude Ben (Luzer Twersky, links) und Beduine Adel (Haitham Omari) sind sehr verschieden, irgendwie müssen sie sich in der Komödie "Nicht ganz koscher" aber doch miteinander arrangieren. (Bild: Alpenrepublik / enigma Film)
Der ultraorthodoxe Jude Ben (Luzer Twersky, links) und Beduine Adel (Haitham Omari) sind sehr verschieden, irgendwie müssen sie sich in der Komödie "Nicht ganz koscher" aber doch miteinander arrangieren. (Bild: Alpenrepublik / enigma Film)

"Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie" (VÖ: 20. Januar)

Auf der einen Seite ein ultraorthodoxer Jude aus Brooklyn, auf der anderen Seite ein mürrischer Beduine aus der ägyptischen Wüste - unter normalen Umständen würden sich die beiden nie im Leben begegnen. Aber das, woran sie glauben, führt sie in "Nicht ganz koscher - Eine göttliche Komödie" quasi zwangsläufig zusammen. Alexandria war mal die größte jüdische Gemeinde der Welt. Weil nun aber einer der Männer dort "beschlossen hat, überraschend zu sterben", fehlt plötzlich der laut jüdischen Regeln zwingend notwendige zehnte Mann, um das Passahfest zu feiern. Ben (Luzer Twersky) aus New York beschließt, als zehnter Mann auszuhelfen und in die Wüste Sinai zu reisen. Als er dann aus dem Bus nach Alexandria geworfen wird, landet er im Truck von Beduine Adel (Haitham Omari), der nach einem entlaufenen Kamel sucht. So begeben sich die beiden ungleichen Männer auf einen charmant und äußerst humorvoll erzählten Roadtrip zwischen den Kulturen. Die schwarzhumorige Komödie wurde unter anderem mit dem Bayerischen Filmpreis und dem Fritz-Ehrlich-Preis ausgezeichnet.

Preis DVD: circa 15 Euro

DE, 2022, Regie: Stefan Sarazin / Peter Keller, Laufzeit: 117 Minuten

"Nicht ganz koscher" erzählt von einem außergewöhnlichen Roadtrip. (Bild: Alpenrepublik)
"Nicht ganz koscher" erzählt von einem außergewöhnlichen Roadtrip. (Bild: Alpenrepublik)

"Peacemaker - Frieden um jeden Preis" (VÖ: 19 Januar)

Als Mitglied der Task Force X wurde Peacemaker (John Cena) in "The Suicide Squad" (2021) von James Gunn auf eine gefährliche Mission auf die Insel Corto Maltese geschickt. Wie zwei Post-Credit-Szenen verrieten, überlebte er diese schwer verletzt. In der nun anschließenden Spin-off-Serie "Peacemaker - Frieden um jeden Preis" muss er weiter um seine Freiheit kämpfen: Gemeinsam mit einem von Amanda Waller (Viola Davis) auserwähltem Team soll er weitere Aufträge im Namen der US-Regierung erledigen. Unter dem Namen Project Butterfly sollen Peacemaker, Clemson Murn (Chukwudi Iwuji), Emilia Harcourt (Jennifer Holland), John Economos (Steve Agee) und Leota Adebayo (Danielle Brooks) die mysteriösen Butterflies - das sind Menschen, die übernatürliche, animalische Kräfte besitzen - finden und töten. Unterstützt werden sie von Peacemakers Superfan Vigilante (Freddie Stroma). Acht Episoden von Staffel eins versprechen eine geballte Ladung an Action und schwarzem Humor. Eine zweite Staffel wurde bereits bestätigt.

Preis Blu-ray: circa 35 Euro

US, 2022, Regie: James Gunn, Laufzeit: 344 Minuten

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.
Peacemaker (John Cena) soll eine Kleinstadt vor Menschen mit übernatürlichen Kräften befreien.  (Bild: Warner Bros. / ™ DC and Warner Bros. Entertainment Inc. )
Peacemaker (John Cena) soll eine Kleinstadt vor Menschen mit übernatürlichen Kräften befreien. (Bild: Warner Bros. / ™ DC and Warner Bros. Entertainment Inc. )