Vorbei am HSV: Bochum siegt nach irrer Schlussphase

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

Der VfL Bochum hat sich im ersten Spiel nach der kurzen Winterpause auf den zweiten Platz vorgeschoben.

Am 14. Spieltag der 2. Bundesliga setzte sich der Traditionsklub im Duell mit dem SV Darmstadt 98 knapp mit 2:1 (0:0) durch. Nach einer lange Zeit torlosen Partie überschlugen sich die Ereignisse in Bochum in der Schlussphase. Tobias Kempke brachte die Lilien zunächst in der 80. Spielminute in Führung, ehe er nur zwei Minuten unabsichtlich ins eigene Tor traf (VfL Bochum - Darmstadt 98 - Das Spiel zum Nachlesen im Ticker).

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

In der 84. Minute war es dann Milos Pantovic, der Bochum zum Sieg schoss. Der VfL ist damit vor dem HSV zumindest vorübergehend erster Verfolger von Spitzenreiter Holstein Kiel (Die Tabelle der 2. Bundesliga).

KSC siegt klar - auch Heidenheim jubelt

Der Karlsruher SC hat fuhr derweil einen klaren Erfolg ein - und das in Unterzahl.

Gegen das Schlusslicht Würzburger Kickers siegte der KSC am 14. Spieltag mit 4:2. Mann des Spiels war Marvin Wanitzek, der im ersten Durchgang drei Tore erzielte. Nur zwei davon landeten allerdings im Tor der Kickers (28. + 44. Spielminute). Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer der Kickers ging ebenfalls auf seien Kappe, in der 32. Minute unterlief ihm nach einer scharfen Hereingabe ein Eigentor (Spielplan und Ergebnisse der 2. Bundesliga).

Für die Führung hatte Benjamin Goller gesorgt (12.). (Würzburger Kickers - Karlsruher SC - Das Spiel zum Nachlesen im Ticker). In Durchgang zwei traf auch Karlsruhes Christoph Kobald ins eigene Tor (67.). Zuvor hatte Jerome Gondorf aber bereits das vierte Tor für den KSC erzielt (48.) und für klare Verhältnisse gesorgt.

Im dritten Spiel des Samstags setzte sich der 1. FC Heidenheim gegen den 1. Nürnberg mit 2:0 durch. Für die Tore sorgten Denis Thomalla (45.+1) Patrick Mainka (76.). (1. FC Heidenheim - 1. FC Nürnberg - Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)