Dumm gelaufen: US-Amerikaner wollte Marihuana gegen Polizisten-Auto eintauschen

Im US-Bundesstaat Colorado sind Kauf und Konsum von Marihuana in speziellen Shops zwar erlaubt – der private Anbau ist dennoch illegal. (Symbolbild: ddp Images)

Ein Mann aus dem US-Bundesstaat Colorado wollte über das Internet einen SUV gegen selbstangebautes Marihuana eintauschen. Dumm nur, dass der Wagen, um den es ging, einem Polizisten gehörte.

Für einen Mann aus dem Skiort Vail in Colorado ging dieser Tausch nach hinten los: Über das Anzeigenportal „Craigslist“ hatte er vor, einen Geländewagen zu kaufen. Zahlen wollte er aber nicht mit Geld, sondern mit illegal angebautem Marihuana. Der Verkäufer des Autos war jedoch ein Polizist.

„Ich sah die Nachricht und musste anfangen, zu kichern“, berichtet Sheriff Jason Mikesell, der das Auto-Angebot ins Internet gestellt hatte, der lokalen Nachrichtenseite „The Gazette“. Demnach habe der interessierte Käufer Shawn Langley ihm nicht nur Marihuana für sein Fahrzeug angeboten, sondern auch noch Fotos des Tauschobjekts geschickt und über dessen gute Qualität berichtet.


Klicken Sie sich durch die teuersten Substanzen der Welt

„Ich war wirklich überrascht und dachte erst, dass es vielleicht ein Scherz ist“, so Mikesell. Dennoch zeigte er die Nachrichten seinen Kollegen, die schließlich ein Undercover-Übergabetreffen arrangierten. Als Langley und eine Frau namens Jane Cravens mit vier Pfund illegalem Marihuana am Übergabeort auftauchten, wurden sie festgenommen. Während Cravens, deren Beziehung zu Langley unklar ist, gegen 5000 Dollar Kaution wieder auf freien Fuß kam, sitzt Langley noch wegen Besitz und Verkaufsabsicht von Drogen in Untersuchungshaft.

Obwohl er die Sache mit Humor nahm, ist Sheriff Jason Mikesell laut „The Gazette“ auch von der Entwicklung des Marihuana-Schwarzmarktes in Colorado geschockt: „Es zeigt einfach, dass es das auch hier gibt, in unseren örtlichen Gemeinden.“ Ab dem 1. Januar will die lokale Polizeiwache deshalb Lehrveranstaltungen für den richtigen Umgang mit Marihuana-Delikten anbieten.

Im Video: Mama als Drogenboss