Dank Souza: Duisburgs Höhenflug geht weiter

Zweitligist MSV Duisburg hat seine Erfolgsserie fortgesetzt. Die Mannschaft von Trainer Ilja Grujew besiegte Erzgebirge Aue mit 3:0 (0:0) und verbesserte sich nach dem fünften Spiel in Serie ohne Niederlage mit 19 Punkten in die obere Tabellenhälfte. (Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Matchwinner der Duisburger war Cauly Oliveira-Souza (50./54.) mit einem Doppelpack. Den Endstand stellte Boris Taschtschy (85.) her. Aue fiel mit 18 Zählern hinter den MSV zurück. (Das Spiel zum Nachlesen im TICKER). 

Oliveira-Souza glänzt mit Doppelpack

"Es war unser erster Heimsieg, darüber freuen wir uns. Dass wir in der Tabelle jetzt weiter oben stehen, haben wir uns verdient", sagte der Matchwinner bei Sky.



Die Gastgeber begannen vor 13.209 Zuschauern druckvoll. Innenverteidiger Dustin Bomheuer (2.) vergab nach Ecke aber aus guter Position.

Das Spiel der Gäste gewann nach einer Viertelstunde an Sicherheit. Pascal Köpke (20.) setzte seinen Schlenzer aber knapp vorbei. Beide Teams waren in der Folge zwar bemüht, der letzte Pass kam aber häufig nicht an. (Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Nach dem Wechsel erwischte der MSV erneut den besseren Start und belohnte sich durch die beiden Treffer von Oliveira-Souza. Aue zeigte sich schockiert und blieb offensiv meist harmlos.

Tiffert kritisiert Aues Zweikampfverhalten

"Aue stand sehr tief, es war ein Geduldsspiel. Die beiden Tore haben uns das Spiel leichter gemacht. In dieser Saison hatte ich schon ein paar Pfostentreffer, heute freue ich mich, dass die Bälle reingegangen sind", meinte der Doppel-Torschütze. 

"Wenn man eine gefühlte Zweikampquote von unter 20 Prozent hat, kann man auch kein Spiel gewinnen. Duisburgs Sieg war verdient", sagte Aues Christian Tiffert.