Das Duell zwischen Peter Stöger und Julian Nagelsmann

Peter Stöger und Julian Nagelsmann treffen am 17. Spieltag der Bundesliga aufeinander

Die Redaktion von Tipp-Weltmeister.com hat die Partien zwischen Borussia Dortmund und der TSG Hoffenheim, Hannover 96 gegen Bayer Leverkusen. Und das Duell zwischen RB Leipzig und Hertha BSC aus Sportwetten-Sicht genauer unter die Lupe genommen.

BVB zurück in der Erfolgsspur

Brisantes Trainerduell in Dortmund: Peter Stöger (Borussia Dortmund) vs. Nagelsmann (TSG Hoffenheim). Der Coach der Sinsheimer soll ab dem Sommer angeblich das Ruder beim BVB übernehmen.

Beide Fußballlehrer standen sich in dieser Hinrunde bereits gegenüber – als Köln-Trainer musste Stöger gegen Nagelsmann vor heimischer Kulisse eine 0:3-Pleite gegen Hoffenheim einstecken. Im heutigen Duell ist die Elf des Österreichers mit Quoten von 1.50 allerdings favorisiert. Für einen Auswärtssieg winkt dagegen eine Quote von 6.00.


Mit einem schwarz-gelben Heimerfolg würde der BVB an der TSG in der Tabelle vorbeiziehen. Vor eigenen Fans musste Dortmund gegen die Kraichgauer bei bislang neun Aufeinandertreffen erst eine Niederlage einstecken. 6 von 7 Duellen zwischen beiden Mannschaften endeten in Dortmund mit mindestens drei Toren.

Auch zeigte sich die BVB-Defensive zuhause nicht allzu sattelfest: mindestens 2 Gegentore pro Partie musste Roman Bürki innerhalb der vergangenen 4 Heimspiele hinnehmen. Für einen Tipp auf "Mehr als 3.5 Tore" gibt es Quoten von 2.10 – bei einem Einsatz von zehn Euro würde das eine Gewinnauszahlung von 21 Euro ausmachen.

Werkself zu Gast beim Favoritenschreck

Leverkusen ist nicht zu stoppen – seit elf Spielen ist die Elf von Heiko Herrlich ungeschlagen. Die Mannschaft der Stunde könnte bei einem Auswärtssieg den zweiten Tabellenplatz erobern und zum Bayern-Jäger Nummer Eins avancieren.


Die Chancen auf einen Dreier in Niedersachsen stehen gut: die letzten 4 Duelle entschied die Werkself für sich. Drei Mal blieb man dabei sogar ohne Gegentor. Hannovers Trainer Andre Breitenreiter feierte noch nie einen Sieg gegen Leverkusen.

Doch aufgepasst: in der heimischen HDI-Arena gilt der Aufsteiger als Favoritenschreck – die Top-Clubs Dortmund, Schalke sowie Hoffenheim wurden allesamt geschlagen. Für eine weitere norddeutsche Überraschung werden Quoten von 4.00 angeboten – bei zehn Euro Wetteinsatz gäbe es bei einem 96-Triumph 40 Euro ausgezahlt.

RB zuhause mit weißer Weste

In der Vorsaison gewann RB Leipzig beide Partien gegen Hertha. Im Olympiastadion feierte man einen 4:1-Erfolg und vor eigenen Fans holte man ein 2:0. Die Leipziger sind in der Hinrunde zuhause noch ungeschlagen. Die Berliner holten auf fremden Boden in sieben Spielen erst einen Sieg. Für einen Handicap-Sieg (0:1) der Leipziger darf sich über Quoten von 2.55 gefreut werden.