Duell auf Augenhöhe

Duell auf Augenhöhe
Duell auf Augenhöhe

Am Samstag trifft der MSV Duisburg auf die Zweitvertretung des Sport-Club Freiburg. Anstoß ist um 14:00 Uhr. Die Zebras mussten sich am letzten Spieltag gegen Waldhof mit 1:3 geschlagen geben. Letzte Woche gewann Freiburg II gegen den VfL Osnabrück mit 4:1. Damit liegt der Sport-Club mit 49 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Der Sport-Club Freiburg II siegte nur knapp mit 1:0.

Duisburg stellt die anfälligste Defensive der 3. Liga und hat bereits 71 Gegentreffer kassiert. Beleg für das durchwachsene Heimabschneiden des MSV Duisburg sind 23 Punkte aus 18 Spielen. In der Schlussphase der Saison befindet sich die Heimmannschaft in der Tabelle über dem ominösen Strich. Mangelnde Aggressivität scheint nicht das Problem der Zebras zu sein, wie die Kartenbilanz (195-0-4) der vorangegangenen Spiele zeigt. Die Bilanz von Duisburg nach 36 Begegnungen setzt sich aus 13 Erfolgen, zwei Remis und 21 Pleiten zusammen.

Auf fremden Plätzen läuft es für den Sport-Club bis dato bescheiden – die Ausbeute beschränkt sich auf magere 17 Zähler. Nach 36 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden des Gasts insgesamt durchschnittlich: 13 Siege, zehn Unentschieden und 13 Niederlagen.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.