DTM-Champion Scheider heiß auf GT-Masters-Start

Timo Scheider geht für das BMW Team Schnitzer an den Start

Rookie mit 39 Jahren: Der zweimalige DTM-Champion Timo Scheider fiebert dem Saisonauftakt des ADAC GT Masters am Wochenende (das erste Rennen LIVE bei SPORT1 ab 13.15 Uhr im TV und LIVESTREAM) in Oschersleben entgegen. "Es ist wie das erste Mal Bungeespringen - das erste Mal ist immer etwas Besonderes", sagte Scheider, der 2008 und 2009 mit Audi DTM-Meister geworden war und nun für BMW im ADAC GT Masters startet: "Nach 16 Jahren DTM, Rallycross und Co. ist es schwierig, noch neue Herausforderungen zu finden."

Scheider nicht der einzige Promi-Starter

Diese hat Scheider gefunden, er fährt nun für das BMW Team Schnitzer und teilt sich ein Cockpit mit dem Dänen Mikkel Jensen. "In meinem Alter macht man nur noch Dinge, die einem Spaß machen und nicht die, die man machen muss", sagte der 39-Jährige.


Scheider ist nicht der einzige prominente Starter. Unter anderem sind auch Langstrecken-Weltmeister und Le-Mans-Sieger Timo Bernhard (Homburg) oder der langjährige DTM-Pilot Jamie Green (Großbritannien) in der zwölften Saison der Serie dabei.

Sieben Rennwochenden für GT Masters

Die Starter bilden Fahrerpaarungen, an jedem der insgesamt sieben Rennwochenenden finden zwei Läufe über jeweils eine Stunde statt, in denen sich die Piloten abwechseln. 36 GT3-Sportwagen der Marken Audi, BMW, Corvette, Ferrari, Honda, Lamborghini, Mercedes und Porsche sind gemeldet.

Im Rahmenprogramm des ADAC GT Masters starten die ADAC Formel 4 und die ADAC TCR Germany. In der Formel-Nachwuchsserie greift unter anderem David Schumacher, Sohn des ehemaligen Formel-1-Fahrers Ralf Schumacher, an. In der Tourenwagenserie TCR ist ein Team des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Max Kruse dabei.