Dschungelcamp-Zoff zwischen Iris Klein und Matthias Mangiapane: So reagiert Jenny Frankhauser

Jenny Frankhauser erfährt von der heftigen Reaktion ihrer Mutter Iris Klein (Bild: Stefan Menne/MG RTL D)

In der Nacht von Samstag auf Sonntag konnte Jenny Frankhauser das Dschungelcamp für sich entscheiden. Die Halbschwester von Daniela Katzenberger erhielt die meisten Zuschauerstimmen und wurde damit zur Dschungelkönigin 2018 gewählt. Was sie zu dem Zeitpunkt noch nicht ahnte: Hinter den Kulissen krachte es ordentlich, und zwar zwischen ihrer Mama Iris Klein und Dschungelcamp-Kollegen Matthias Magiapane. Doch was genau war eigentlich passiert?

Beim gemeinsamen Dschungelcamp-Rudelgucken mit den ausgeschiedenen Stars und ihren Begleitern flogen im Hotel Versace ordentlich die Fetzen. Grund: Iris Klein hatte im TV mitansehen müssen, wie Matthias Mangiapane ihre Tochter Jenny Frankhauser unfair behandelte. Sie stellte daher klar: “Wenn du das Kind einer Mutter angreifst, greifst du auch gleichzeitig die Mutter an.” Zudem gab die Löwenmama offen zu: “Ja, ich habe gesagt: ‘Wenn ich drin gewesen wäre, dann hätte ich dich im Tümpel ertränkt.”

Tochter Jenny Frankhauser bekam von dem Zoff im Dschungelcamp natürlich nichts mit. Erst in der traditionellen Wiedersehensshow wurde die Dschungelkönigin 2018 damit konfrontiert. “Bei manchen Sachen übertreibt meine Mama, weil sie mich in Schutz nimmt”, zeigte sich die 25-Jährige sichtlich geschockt, erklärte aber auch: “Der Spruch war schon komisch, das muss ich zugeben. Aber draußen beschäftigen die sich eben den ganzen Tag damit. Dass die das dann ganz empfindlich sehen, ist klar.”

Jenny Frankhauser gab allerdings Entwarnung und stellte zudem klar, dass zwischen ihr und Dschungelcamp-Kollege Matthias Mangiapane wieder alles im Lot sei.