Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni verbrüht sich mit heißem Wasser

Daniele Negroni krümmte sich vor Schmerzen (Bild-Copyright: MG RTL D)

Schockmoment im Dschungelcamp 2018: An Tag acht spielen sich dramatische Szenen im Busch ab, als sich Daniele Negroni mit heißem Wasser verbrüht. Dr. Bob muss zum Rettungseinsatz anrücken.

Ein lautes “Oh, F**!” hallt durch das Dschungelcamp, dann ist es auch schon passiert: Beim Umfüllen des abgekochten Wassers in den Wassersack geht einiges daneben und Daniele Negroni zieht sich einige Verbrennungen zu. Ein großer Teil der heißen Flüssigkeit landet auf seinem Bauch. Im Dschungeltelefon berichtet der DSDS-Zweite von seinem Missgeschick, während er sich vor Schmerzen krümmt: “Es brennt wie S***, wir haben nichts zum Kühlen.”

Lesen Sie auch: Das Yahoo-Special zum Dschungelcamp 2018

Die einzige Lösung – rein ins kühle Nass. Daniele Negroni springt als erste Maßnahme in den Weiher und kann seine Tränen nicht mehr zurückhalten: “Aua, aua, f***, so was habe ich ja noch nie gehabt!” Als die Schmerzen etwas nachlassen, begibt sich der Musiker wieder zum Dschungeltelefon und wird von dem angerückten Dr. Bob behandelt. Nach der medizinischen Versorgung darf Daniele Negroni aber wieder ins Dschungelcamp zurückkehren. Das Ende bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” bedeutet der kleine Unfall wohl nicht für ihn. Das Urteil von Dr. Bob: “Es ist nur eine oberflächliche Verbrennung von circa zehn Zentimetern. Es geht ihm gut.”

Dennoch entwickelt sich der 22-Jährige allmählich zum inoffiziellen Pechvogel der diesjährigen Staffel. Seit einigen Tagen muss er schon auf seinen Nikotin-Konsum verzichten, denn die Zigaretten wurden den Campern nach einem Regelbruch gestrichen. Die Folgen bekommen seine Mitstreiter nun direkt zu spüren. Hibbelig, nervös und nägelkauend – so präsentiert sich Daniele Negroni gerade. Ob er so die Sympathien der Zuschauer für sich gewinnen kann?