Drogenbesitz: 25-jähriger Kölner mit mehr als 300 Ecstasytabletten unterwegs

Außerdem wurde eine 43-jährige Bonnerin wegen Drogenbesitz festgenommen.

Mehrere Fälle von Drogenbesitz hat die Bundespolizei am vergangenen Wochenende ausfindig gemacht. 

Beamte finden Haschisch, Marihuana und Heroin

Nach Angabe der Bundespolizei hatte eine 43-jährige Bonnerin Heroin sowie Haschisch und Marihuana dabei. Samstagnachmittag wurde eine Reisende im Kölner Hauptbahnhof durch eine Streife der Bundespolizei kontrolliert. Die Frau war bereits als Betäubungsmittelkonsumentin bekannt.

Sie gab den Beamten einen „Bubble“ Heroin freiwillig heraus. Beim Durchsuchen der Handtasche fanden die Beamten eine geringe Menge an Haschisch und Marihuana, 20 Gramm Heroin, Heroinsteine sowie acht „Bubbles“ mit Heroin. Die Drogen wurden beschlagnahmt und die 43-jährige Bonnerin festgenommen.

Mehr als 300 Ecstasytabletten im Rucksack

Sonntagmorgen hat die Polizei vier Personen nach einer Routinekontrolle zur Dienststelle gebracht. Die Polizisten haben bei einem 25-Jährigen über 300 Ecstasytabletten im Rucksack gefunden und ihn festgenommen. Eine 27-Jährige hatte ungefähr 80 Gramm Amphetamine in einer Cremedose versteckt.

Die Bundespolizei leitete in beiden Fällen ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein und übergab die Tatverdächtigen an das zuständige Kriminalkommissariat der Polizei Köln....Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta