Drogenbeauftragter würdigt Arbeit der Anonymen Alkoholiker

BERLIN (dpa-AFX) -Der Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Burkhard Blienert (SPD), hat der Hilfsorganisation Anonyme Alkoholiker zum 70. Jahrestag ihres Bestehens gratuliert. "Ich habe Hochachtung vor all denen, die bei den Anonymen Alkoholikern und in den anderen Organisationen der Sucht-Selbsthilfe Verantwortung füreinander übernehmen! Ihre Arbeit ist das eigentliche Rückgrat unseres Suchthilfesystems", sagte Blienert in einer mit der Organisation herausgegebenen Mitteilung am Dienstag.

Am 31. März ist demnach in München eine Jubiläumsfeier geplant, an der Blienert teilnehmen soll. Die Anonymen Alkoholiker (AA) wurden in den 1930er Jahren in den USA gegründet. Die Hilfsorganisation kam den Angaben zufolge durch US-Soldaten nach Deutschland, die im November 1953 erstmals ein deutschsprachiges AA-Treffen in München organisierten.

Rund 16 Prozent der erwachsenen Männer und 11 Prozent der erwachsenen Frauen trinken wöchentlich riskante Mengen Alkohol, wie es auf der Internetseite des Drogenbeauftragten heißt. Im Jahr 2020 seien in Deutschland rund 14 200 Menschen an einer ausschließlich durch Alkoholkonsum bedingten Krankheit gestorben.