Dreijährige Krebskranke ist Blumenmädchen bei Hochzeit ihrer Knochenmarkspenderin

Hannah Sommer
Freie Autorin für Yahoo Style

Dass Skye Savren-McCormick noch lebt, grenzt für ihre Familie an ein Wunder: Die Dreijährige war an einer schlimmen Form von Leukämie erkrankt. Ärzte hatten ihr nur eine zehnprozentige Überlebenschance gegeben. Das kleine Mädchen trat nun als Blumenmädchen bei der Hochzeit ihrer Knochenmarkspenderin auf, die ihr das Leben gerettet hatte.


„Ärzte gaben der 3-Jährigen eine zehnprozentige Überlebenschance. Die an Kinderkrebs erkrankte Skye Savren-McCormick brauchte eine Knochenmarktransplantation, um zu überleben. Sie bekam eine, von einer Fremden – Hayden Hatfield Ryals, die Skye später als Blumenmädchen zu ihrer Hochzeit einlud. Nun ist Skye auf dem Weg der Besserung. ‚Es blieb kein Auge trocken im Raum’, sagte Hochzeitsfotografin Jeannie Broadway. ‚Man konnte sogar Leute schluchzen hören.’ (Foto: Mark Broadway Fotografie)“

Als Skye ein Jahr alt war, fanden Ärzte in den USA heraus, dass sie unter einer besonders seltenen und bösartigen Form von Leukämie bei Säuglingen und Kleinkindern leidet. Fast täglich musste das Mädchen für Transfusionen ins Krankenhaus. Nur eine Knochenmarktransplantation konnte ihr am Ende noch helfen.


„Schon in Erwägung gezogen, in Rente zu gehen?!?!?“

Skyes Schutzengel erschien in Form von Hayden Hatfield Ryals. Die junge Frau aus Alabama meldete sich an der Uni als Knochenmarkspenderin an. Ein Jahr danach fand sie heraus, dass sie ein Match für Skye war.

Nach einer ersten Transplantation bekam die Familie von Skye eine weitere Hiobsbotschaft: Der Krebs war zurückgekommen, dieses Mal in Form der sogenannten lymphoproliferativen Erkrankung, einer Krankheit, die Patienten nach einer Transplantationen bekommen können. Skyes Leben war erneut in Gefahr, nach einer Chemotherapie und mehreren Knochenmarktransplantationen hatte sie es aber geschafft.

„Sie ist eine Kämpferin, und sie ist voller Mut und sie hat einfach die beste Einstellung. Ich denke, dass jeder von dieser Dreijährigen etwas lernen kann“, erklärte Spenderin Ryals gegenüber dem US-Nachrichtensender „CNN“.

So lernten sich Skye und Hayden kennen

Knochenmark zu spenden ist in den USA zwar anonym, aber nach Skyes Operation 2016 wurden die beiden miteinander bekannt gemacht: Ryals schickte über eine gemeinnützige Organisation für Spender einen anonymen Brief an Skyes Familie. Diese Organisation machte es dann möglich, dass beide miteinander telefonieren und sich schreiben konnten.

Ein Mädchen durfte bei der Hochzeit ihrer Knochenmarkspenderin Blumenmädchen spielen. (Symbolbild: Getty Images)

Skye Savren-McCormicks Familie lebt zwar in Kalifornien – das hielt ihre Spenderin Ryals im fernen Alabama aber nicht davon ab, das tapfere Fräulein an seinem drittem Geburtstag als Blumenmädchen zur Hochzeit einzuladen.

Zur Hochzeitsprobe lernten sich die beiden dann endlich das erste Mal persönlich kennen. Im „CNN“-Interview sagte Skyes Mutter über das erste Treffen der beiden: „Sie [Hayden] kam herein und lief sofort zu Skye und fiel auf die Knie. Skye gab ihr eine dicke Umarmung. Die ganze Nacht saßen sie zusammen. Es war so süß, als wären sie verliebt.“

Ryals machte deutlich, dass sie für den Rest ihres Lebens eine Verbindung zu Skye verspüren werde. „Sie ist alles für mich“, so die Braut zu „CNN“. Es sei für sie ein Privileg gewesen, der kleinen Skye helfen zu dürfen.