Drei-Tore-Gala – Dovedan schießt FC Erzgebirge Aue ab!

·Lesedauer: 2 Min.
Drei-Tore-Gala – Dovedan schießt FC Erzgebirge Aue ab!
Drei-Tore-Gala – Dovedan schießt FC Erzgebirge Aue ab!

Der Club errang am Samstag einen 3:1-Sieg über Aue. Wem die Favoritenrolle bei diesem Match zusteht, war vorab klar. Nürnberg enttäuschte die Erwartungen nicht. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einem 0:0-Remis begnügen müssen.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der 1. FC Nürnberg bereits in Front. Nikola Dovedan markierte in der ersten Minute die Führung. Der FC Erzgebirge Aue zeigte sich wenig beeindruckt. In der siebten Minute schlug Jan Hochscheidt mit dem Ausgleich zurück. Nicolas Kühn lieferte den Assist. Das letzte Tor der turbulenten Startphase markierte Dovedan in der 21. Minute nach einer Vorlage von Erik Shuranov. Aue glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Referee beide Teams mit der knappen Führung für den Club in die Kabinen. Für den vierten Tagestreffer zeichnete Dovedan verantwortlich, der auf Vorlage von Shuranov erhöhte (80.). Mit Ablauf der Spielzeit schlug Nürnberg den FC Erzgebirge Aue 3:1.

Aue fiel auf Platz 17 und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Die Heimmannschaft musste schon 30 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Nun musste sich der FC Erzgebirge Aue schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Die drei Siege und fünf Unentschieden auf der Habenseite zeigen, dass die Aussichten nicht besonders beruhigend sind.

Mit dem Erfolg in der Tasche rutschte der 1. FC Nürnberg im Klassement nach vorne und belegt jetzt den fünften Tabellenplatz. Die Gäste verbuchten insgesamt acht Siege, sechs Remis und vier Niederlagen.

Aue steckt nach vier Partien ohne Sieg im Schlamassel, während der Club mit aktuell 30 Zählern alle Trümpfe in der Hand hat.

Der FC Erzgebirge Aue verabschiedet sich dann erst einmal in die Winterpause und ist das nächste Mal am 15.01.2022 beim FC St. Pauli wieder gefordert.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.