Drei Schulkinder bei Verkehrsunfall vor Kita in Nordhessen schwer verletzt

·Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht (AFP/Ina FASSBENDER)

In Nordhessen hat ein Autofahrer am Freitag eine Gruppe von Schulkindern erfasst. Wie die Polizei in Eschwege mitteilte, ereignete sich der Unfall in der Gemeinde Witzenhausen in der Nähe von Kassel. Demnach wurden drei Mädchen im Alter von sieben und acht Jahren schwer und teilweise lebensgefährlich verletzt. Auch der 30-jährige Fahrer, der anschließend noch gegen eine Mauer fuhr, wurde schwer verletzt.

Nach Angaben der Beamten war der Autofahrer auf Höhe einer Kita aus noch ungeklärter Ursache von einer Landstraße abgekommen und hatte so die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Es erfasste eine Gruppe von Kindern auf dem Weg zur örtlichen Grundschule, wobei sich der Zusammenstoß direkt vor einer Kita ereignete.

Die drei verletzten Mädchen wurden dabei frontal von dem Wagen getroffen. Hilfskräfte starteten einen Großeinsatz. Auch zwei Rettungshubschrauber wurden entsandt. Die Unfallursache war laut Polizei völlig unklar, ein Gutachter wurde mit den Untersuchungen beauftragt. Auch das Auto des 30-Jährigen wurde beschlagnahmt.

bro/cfm

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.