"Drehorte sind Kulturerbe" Ikonische Orte europäischer Filmgeschichte

"Drehorte sind Kulturerbe" Ikonische Orte europäischer Filmgeschichte

Filme verewigen Orte - der Trevi-Brunnen, die Buchhandlung in Notting Hill, das Studio Babelsberg in Berlin, das Old Royal Naval College in Greenwich, das Bergman-Museum auf der Insel Faro oder die Treppen von Odessa...

35 ikonische Drehorte, Museen, Denkmäler, Orte oder Landschaften hat die Europäische Filmakademie als Teil des europäischen filmischen Kulturerbes ausgezeichnet.

Die europäische Filmgeschichte ist eine der ältesten der Welt, und ich denke, wir sollten viel mehr daraus machen. Denn die Menschen interessieren sich für Filmklassiker, und ich denke, dass es wichtig ist, zu zeigen, wo diese Klassiker gedreht wurden... Das ist ein wichtiger Teil der Arbeit, die wir leisten können, um ein größeres Publikum in Europa für das Kino zu interessieren.

Die Liste der "Schätze der europäischen Filmkultur" wird jedes Jahr länger... auch das 1912 gegründete Studio Babelsberg, das älteste der Welt und die Wiege des deutschen Films, gehört dazu.

Die Plaza de España in Sevilla in Andalusien diente schon als Kulisse für verschiedene Meisterwerke wie Star Wars, Der Diktator oder Lawrence von Arabien.

An den Stränden von Sète in Südfrankreich entstanden mehr als hundert Filme, darunter die der unvergesslichen Regisseurin Agnès Varda, die eine der größten Botschafterinnen von Sète und des französischen Kinos war.