Drehbuchautor bestätigt: Ja, "Stirb Langsam" ist ein Weihnachtsfilm

Drehbuchautor bestätigt: Ja, "Stirb Langsam" ist ein Weihnachtsfilm

Wenn man an Weihnachtsfilme denkt, dann kommen einem besinnliche Streifen wie "Aschenbrödel" oder "Tatsächlich Liebe" in den Sinn. Für manch einen fällt aber auch "Stirb Langsam" in diese Kategorie. Und wenn es nach dem Drehbuchautor Steven E. de Souza geht, dann gehört er auch genau dorthin. Auf Twitter erklärte der 70-Jährige nun warum.

"Stirb Langsam" ist ein knallharter Actionfilm und eigentlich alles andere als besinnlich. In dem Blockbuster um Bruce Willis und Alan Rickman geht es nämlich um Terroristen, die an Heiligabend ein Hochhaus stürmen und in eine Weihnachtsfeier platzen. Allerdings haben sie ihre Rechnung ohne den Polizisten John McClane gemacht.

Steven E. de Souza erklärte nun auf Twitter: Ja, "Stirb Langsam" ist ein Weihnachtsfilm. Auf eine Frage von CNN-Journalist Jake Tapper hin bestätigte der Drehbuchautor nämlich scherzhaft: "Ja, weil das Filmstudio den Entwurf zum Purimfest ablehnte."

"Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke" ist weihnachtlich

Damit allerdings nicht genug. Nachdem ein Nutzer anmerkte: "Sie machen Witze, oder? 'Stirb Langsam' handelt von Liebe, Hingabe, Verzicht, Großzügigkeit und dem Widerstand gegen das Böse – wie kann das kein Weihnachtsfilm sein?", schob Steven E. de Souza noch hinterher: "Außerdem geht es um eine Frau, die bald ihr Kind bekommt."

Aber ob nun Weihnachtsfilm oder nicht, feststeht: Mit seinem Filmspruch "Yippie-Ya-Yeah, Schweinebacke" begeistert Bruce Willis in "Stirb Langsam" immer wieder Millionen von Zuschauern.

Folgt uns auf Facebook und bekommt täglich aktuelle Nachrichten und Star-News direkt in euren Feed!