Dreammaker marschiert - Titelverteidiger schon raus

SPORT1
·Lesedauer: 3 Min.
Dreammaker marschiert - Titelverteidiger schon raus
Dreammaker marschiert - Titelverteidiger schon raus

"The Dreammaker" ist auch am siebten Spieltag einfach nicht aufzuhalten: (alle Spieltage der Unibet Premier League of Darts 2021 LIVE im TV auf SPORT1, im LIVESTREAM und im LIVETICKER)

Mit einem 7:4 gegen Ex-Weltmeister Rob Cross hat Pfeile-Star Dimitri Van den Bergh seine herausragende Form in der Unibet Premier League of Darts in Milton Keynes einmal mehr unterstrichen.

SPORT1 Akademie - Werde mit Raymond van Barneveld zum Darts-Star | ANZEIGE

Der Belgier, bereits in der ersten Woche höchst überzeugend, rangiert nicht nur weiter an der Tabellenspitze, sondern avancierte auch zum ersten Spieler, der in dieser Saison bereits zehn Punkte erreicht hat. (Spielplan und Ergebnisse der Darts Premier League)

Das vorzeige Aus ereilte dagegen Glen Durrant: Der Titelverteidiger blieb auch beim siebten Auftritt erneut unter seinen Möglichkeiten, schaffte gegen José de Sousa mit 4:7 abermals keinen Punktgewinn und hat damit keine Möglichkeiten mehr auf ein Weiterkommen.

"Ich bin nicht glücklich, weil er ein guter Freund ist", sagte de Sousa, dem ein 11-Darter gelang, hinterher bei der PDC. "Ich hoffe, dass er bald zurückkommt."

Premier League of Darts: Van den Bergh lässt Muskeln spielen

Dagegen wieder richtig in Fahrt kam Van den Bergh, der Cross beim 7:4 nie wirklich ins Match finden ließ. (Tabelle der Unibet Premier League of Darts)

SPORT1 STARTER PAKET – Dartscheibe, Pfeile & Zubehör. Jetzt günstig im Set erhältlich – HIER SICHERN | ANZEIGE

Exemplarisch dafür standen nach einer 4:2-Führung ein 124er-Checkout zu einem 12-Darter sowie ein Average von am Ende mehr als 100 Punkten.

Van Gerwen und Anderson Unentschieden

Aus dem 6:6-Duell der Ex-Weltmeister wiederum ging weder Michael van Gerwen noch Gary Anderson als Sieger hervor.

"The Flying Scotsman" hatte beim zwischenzeitlichen 5:4 mächtig Double Trouble, ließ gleich fünf Darts auf Doppel aus. Van Gerwen allerdings blieb cool und schaffte schließlich noch das Remis, so dass beide Routiniers in der Tabelle als Dritter (van Gerwen) und Sechster weiterhin auf Kurs liegen.

Eine hart umkämpfte Punkteteilung gab es auch beim 6:6 zwischen Nathan Aspinall und Jonny Clayton. "The Asp" führte bereits mit 3:1, doch dann schlug Clayton mit einem 121er-Finish auf das Bullseye zurück.

DAZN gratis testen und die größten Darts-Turniere live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Aspinall sorgte danach indes mit einem 124 zum 12-Darter für das nächste Highfinish und verweigerte, die Rolle des Verlierers anzunehmen.

Wade triumphiert über Snakebite

Ein Ausrufezeichen setzte James Wade, der gegen den früheren Weltmeister Peter Wright einen 7:4-Erfolg davontrug.

"The Machine" legte mit einem 12-Darter fulminant los, drohte das Duell beim Stand von 4:4 trotzdem aus den Händen zu geben, nachdem "Snakebite" breakte und nachfolgende beide Akteure ihren Aufschlag durchbrachten.

Wade behielt dennoch die Nerven und ließ sich auch angesichts eines 106er-Average fortan nicht mehr von der Siegerstraße abbringen.

Der 7. Spieltag im Überblick:

Glen Durrant - José de Sousa 4:7
Rob Cross - Dimitri Van den Bergh 4:7
Nathan Aspinall - Jonny Clayton 6:6
Peter Wright - James Wade 4:7
Michael van Gerwen - Gary Anderson 6:6

Der 8. Spieltag (Mi., 21. April, ab 20 Uhr)

Rob Cross - Nathan Aspinall
Gary Anderson - Dimitri van den Bergh
Michael van Gerwen - José de Sousa
James Wade - Jonny Clayton
Peter Wright - Glen Durrant