Draisaitl-Serie hält - doch die Oilers verlieren trotzdem

Draisaitl-Serie hält - doch die Oilers verlieren trotzdem
Draisaitl-Serie hält - doch die Oilers verlieren trotzdem

Superstar Leon Draisaitl hat trotz der Fortsetzung seiner persönlichen Erfolgsserie eine Niederlage der Edmonton Oilers nicht abwenden können.

Der deutsche Nationalspieler traf gegen die New Jersey Devils zur zwischenzeitlichen 3:1-Führung, nach einem Einbruch im letzten Drittel unterlagen die Kanadier allerdings noch mit 3:4. Draisaitl gelang im sechsten Spiel nacheinander mindestens ein Scorerpunkt, in elf Saisonpartien blieb er nur einmal ohne.

Mit 22 Scorerpunkten liegt der Kölner ligaweit weiter auf Rang zwei hinter seinem ebenfalls erneut erfolgreichen Teamkollegen Connor McDavid (24). Für Edmonton war es die erste Niederlage nach zuvor fünf Siegen in Serie.

Youngster Tim Stützle konnte trotz des Endes seiner persönlichen Durststrecke eine 4:5-Niederlage der Ottawa Senators gegen die Vegas Golden Knights nicht verhindern. Dem 20-Jährigen gelang dabei sein erster Doppelpack der Saison, zuvor war er sechs Spiele in Serie ohne Treffer geblieben. Ebenfalls eine Niederlage kassierte Nico Sturm beim 3:4 der San Jose Sharks gegen die Florida Panthers.

Einzig Moritz Seider feierte aus deutscher Sicht einen Erfolg. Der Verteidiger hatte beim 3:1 seiner Detroit Red Wings gegen die Washington Capitals mit 23:22 Minuten die meiste Eiszeit aller Feldspieler, blieb aber ohne Scorerpunkt.