Draisaitl: "Stanley Cup noch nicht unser Ziel"

Leon Draisaitl spielt seit drei Jahren für die Edmonton Oilers

Mit 93 Scorerpunkten gelang Nationalspieler Leon Draisaitl in der vergangenen NHL-Saison eine überragende Leistung. Der 21-Jährige gehört in der stärksten Liga der Welt zu den besten Spielern. Erstmals seit zehn Jahren schaffte es Draisaitl's Mannschaft, die Edmonton Oilers, wieder in die Playoffs. 

Nach Ende der Saison stattete das kanadische Team den deutschen Nationalspieler mit einem 8-Jahres Vertrag über 68 Millionen US-Dollar aus. Um auch in der neuen NHL-Saison an die Leistungen des vergangenen Jahres anknüpfen zu können, hat sich der "German-Gretzky" in der Sommerpause in Köln vorbereitet. Auf dem Trainingsgelände seines Heimatclubs "Kölner Haie", bei dem er mit fünf Jahren das Eishockey spielen angefangen hatte, hat Draisaitl ein privates Fitnessprogramm absolviert. 

Vorbereitung mit Privattrainer

Mit dabei war stets sein Privattrainer Thomas Brandl, der sich vom Trainingseifer seines Schützlings angetan zeigt. „Er ist fleißig, er arbeitet an Kleinigkeiten. Er ist technisch gut und er will noch besser werden. Er ist in einer guten Organisation, auf ihn wird gesetzt. Er kann sich darauf verlassen, dass er unterstützt wird.“

Auch Draisaitl ist äußerst ambitioniert: „Ich möchte mich verbessern als Spieler, konstant wieder meine Leistungen bringen, um am Ende dem Team zu helfen, Spiele zu gewinnen, und hoffentlich auch alles zu gewinnen.“

Oilers Kandidat auf Stanley Cup

Die Edmonton Oilers gelten in dieser Saison als Kandidat auf den Gewinn des Stanley Cups, doch davon will Draisaitl noch nichts wissen. „Ich denke, dass es noch zu früh ist, dass der Stanley-Cup unser Ziel ist, aber ich denke, dass wir die richtige Mannschaft haben, und dass es jetzt auf uns ankommt als Team, das jetzt aufs Eis zu bringen, und das wir einen guten Start haben.“

Im ersten Saisonspiel gelangen dem 21-Jährigen beim 3:0-Sieg gegen die Calgary Flames zwei Torvorlagen. Im zweiten Spiel kassierten die Oilers gegen die Vancouver Canucks dagegen eine 2:4-Niederlage (Die NHL LIVE im TV auf SPORT1 US). 

Leon Draisaitl steht seit 2015 bei den Edmonton Oilers unter Vertrag.