Dr. Greger & Collegen: LogisFonds I GmbH fordert Anleger zur Zahlung eines negativen Abfindungsguthabens auf

DGAP-News: Dr. Greger & Collegen / Schlagwort(e): Rechtssache

23.04.2018 / 16:51
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Kanzlei Dr. Greger & Collegen rät betroffenen Kapitalanlegern der LogisFonds I, den Zahlungsaufforderungen nicht ungeprüft nachzukommen und ihre Interessen zu bündeln.

Regensburg/München, 23.04.2018 - Anleger der einstigen Garbe Logimac AG (aktuell: LogisFonds I GmbH) werden mit aktuellem Schreiben der Fondsgesellschaft vom 20.04.2018 zur Zahlung eines Negativsaldos aufgefordert. Zahlungsgrund sei der zum Auflösungszeitpunkt der stillen Gesellschaft verbleibende negative Abfindungswert.

Laut Mitteilung der LogisFonds I GmbH sei es der Gesellschaft nicht gelungen, die Anlaufverluste sowie die während der Vertragslaufzeit vorgenommenen Auszahlungen durch Gewinne vollständig zu kompensieren. Aus diesem Grund sei es erforderlich, das negative Kapitalkonto auszugleichen. Für den Fall, dass die Zahlung nicht innerhalb einer zweiwöchigen Frist erfolgen sollte, wird von der Fondsgesellschaft bereits die Einschaltung eines Rechtsanwalts angedroht.

Die Kanzlei Dr. Greger & Collegen, die schon seit vielen Jahren Erfahrungen mit den von Rothmann & Cie. aufgelegten unternehmerischen Beteiligungen hat und insbesondere auch bereits zahlreiche Anleger der LogisFonds I GmbH vertritt, rät den von der aktuellen Zahlungsaufforderung betroffenen Anlegern, sich von der Drohung mit einem Rechtsanwalt nicht einschüchtern zu lassen und die von der Fondsgesellschaft geltend gemachte Forderung nicht ungeprüft zu erfüllen. "Unser Ziel ist es, die geltend gemachten Forderungen abzuwehren oder zumindest zu reduzieren, damit sich die weiteren wirtschaftlichen Nachteile für die Anleger in Grenzen halten", so Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Stephan Greger. Der Kanzlei liegen bereits etliche Anfragen von besorgten Anlegern vor. Je mehr Anleger sich für eine Vertretung entscheiden, desto besser lässt sich dem Fonds in Augenhöhe entgegentreten.

Um hierzu eine kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung zu erhalten, können sich betroffene Anleger der LogisFonds I GmbH an die Fachanwälte der Kanzlei Dr. Greger & Collegen wenden. Eine schnelle Kontaktaufnahme ist über die Internetseite der Fachanwaltskanzlei unter folgendem Link:

https://www.dr-greger.de/kontakt/beratung-fuer-anleger/

bzw. folgender E-Mailadresse:

LogisFonds@dr-greger.de

möglich.


Kontakt:
Rechtsanwälte
Dr. Greger & Collegen
Dr.-Leo-Ritter-Str. 7
93049 Regensburg

Tel.: 0941 / 630 99 60
Fax: 0941 / 630 99 620
Web: www.dr-greger.de


23.04.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this