Dortmunds Christian Pulisic schwärmt von Nachwuchssystem in Deutschland

Christian Pulisic ist einer der hoffnungsvollsten Jungstars der Welt. Dass das so ist, schreibt er zu einem Großteil seiner Ausbildung in Deutschland zu.

Borussia Dortmunds Offensivspieler Christian Pulisic hat in einem Interview von der Nachwuchsarbeit in Deutschland geschwärmt. Dass er früh aus den USA in die Akademie eines Bundesligisten wechselte, sieht er als großen Vorteil.

"Das Nachwuchssystem in Deutschland hat mich am meisten beeindruckt – wie die Jugendspieler zu richtigen Profis entwickelt werden", sagte der 19-Jährige gegenüber ESPN. "Ich bin ja selbst durch dieses System gegangen und habe es jeden Tag erlebt. Im Alter von 17 bis 19 Jahren kämpft man jeden Tag mit anderen Spielern um einen Profivertrag."

Pulisic: USA können von Deutschland lernen

In seiner Heimat USA solle man sich davon eine Scheibe abschneiden, rät Pulisic. "Davon können wir (die Amerikaner; Anm. d. Red.) wirklich lernen. Es ist ein System. dass ich so in den USA nie erlebt hätte. Und ich denke, dass ist der Hauptgrund, warum ich mich so entwickelt habe."

Pulisic ist inzwischen unangefochtener Stammspieler beim BVB. In der Hinrunde verbuchte der US-Nationalspieler 23 Pflichtspieleinsätze (vier Tore).