Dortmund und Hannover wollen Serien ausbauen

Gegen Köln war für den BVB beim 5:0-Sieg jubeln angesagt

Der zweite Teil der englischen Woche am 5. Spieltag der Bundesliga steht an. Der 1. FC Köln eröffnet die Spiele am Mittwochabend gegen Eintracht Frankfurt (ab 18 Uhr im LIVETICKER), danach spielen unter anderem die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften Hannover 96 und Borussia Dortmund.

Hannover ist beim SC Freiburg zu Gast (ab 20 Uhr im LIVETICKER). Der BVB spielt auswärts beim Hamburger SV (ab 20 Uhr im LIVETICKER).

Kassiert Dortmund die erste Niederlage? Oder lässt die Überraschungsmannschaft Hannover 96 zum ersten Mal Federn?

Götze wahrscheinlich mit dabei

Nachdem Marc Bartra, Andre Schürrle und Mario Götze am Montag wieder im Training mitwirkten, relativiert BVB-Coach Peter Bosz die Situation um die drei angeschlagenen Spieler: "Für Marc Bartra und Andre Schürrle kommt das Spiel zu früh." 

Mario Götze wird dagegen wahrscheinlich im Kader sein. Der Weltmeister reiste mit nach Hamburg. Beim 5:0-Sieg über den 1. FC Köln musste Bosz durch die Dortmunder Verletzungssituation noch einen Bankplatz unbesetzt lassen.


Der Hamburger SV musste nach dem guten Start in die Saison zuletzt zwei Niederlagen gegen Leipzig und Hannover hinnehmen und wird dementsprechend motiviert sein. HSV-Trainer Markus Gisdol lobt den BVB, denkt aber "dass der HSV Möglichkeiten hat, Dortmund vor Probleme zu stellen."

Hannover plötzlich in der Favoritenrolle

"Als Aufsteiger sind wir in keinem Spiel Favorit, und schon gar nicht auswärts", trotzdem findet sich die Mannschaft von Hannover-Coach Andre Breitenreiter nach dem Überraschungsstart und Tabellenplatz zwei gegen schwächelnde Freiburger plötzlich in der Favoritenrolle (Die Tabelle im Überblick).

Noch ungeschlagen haben die Hannoveraner schon zehn Punkte auf ihrem Konto - gleich viel, wie Borussia Dortmund und um einiges mehr als man von dem Aufsteiger erwartet hätte. Vor jedem Spiel ist nun die Frage: Wann verliert Hannover zum ersten Mal?

Auf der anderen Seite ist der SC Freiburg schlechter gestartet als erwartet. Als Siebter der vergangene Saison standen die Breisgauer kurz vor der Europa League-Qualifikation. 


Gegen Bayer 04 Leverkusen gab es am letzten Spieltag eine bittere 0:4-Klatsche. Jetzt müssen die Freiburger ohne Sieg den absoluten Fehlstart abwenden.

Außerdem spielt die TSG Hoffenheim beim 1. FSV Mainz 05 und Hertha BSC gegen Leverkusen (ab 20 Uhr im KONFERENZ-LIVETICKER).