"Dornröschen" Juliane Korén ist tot

redaktion@spot-on-news.de (the/spot)
Die Schauspielerin Juliane Korén ist tot. Besonders bekannt war die gebürtige Weimarerin für ihre "Dornröschen"-Darstellung in dem DDR-Märchenfilm.

Als Dornröschen in einem Märchenfilm wurde sie 1971 zum Publikumsliebling der DDR, nun ist die Schauspielerin Juliane Korén im Alter von 67 Jahren gestorben. Das teilte das Deutsche Schauspielhaus Hamburg am Dienstag mit. "Dass diese so liebenswerte, mutige, sensible und weise Künstlerin nun nicht mehr bei uns sein wird, ist eine Nachricht, die uns zutiefst traurig macht", heißt es in einem Statement von Intendantin Katrin Beier. "In Gedanken sind wir bei den Freunden und Angehörigen von Juliane Koren. Wir werden sie sehr vermissen!"

Nach ihrem Schauspielstudium in Berlin wirkte die gebürtige Weimarerin ab Anfang der 1970er Jahre in über 20 Film- und Fernsehproduktionen der DEFA und des Deutschen Fernsehfunks mit. Ihre Rolle als "Dornröschen" machte sie in der DDR berühmt. Nach der Wende war Korén von 1990 bis 1996 am Schauspielhaus Bochum engagiert, anschließend am Staatstheater Stuttgart.

Von 2005 bis 2013 gehörte sie zum Ensemble des Deutschen Schauspielhauses in Hamburg. In der Intendanz von Karin Beier kehrte sie als Gast zurück. Zuletzt wirkte sie in Ingrid Lausunds Theaterabend »Trilliarden - Die Angst vor dem Verlorengehn« mit. Juliane Korén verstarb am 7. Mai 2018 in Berlin.

Foto(s): imago/DRAMA-Berlin.de