Doppelschlag in Klingenthal: Geiger zieht mit Weinbuch gleich

SID
·Lesedauer: 1 Min.

Kombinierer Vinzenz Geiger hat auch das zweite Weltcup-Rennen beim Heimspiel in Klingenthal gewonnen und sich gut zwei Wochen vor dem WM-Start in bestechender Form präsentiert. Der 23 Jahre alte Staffel-Olympiasieger setzte sich am Sonntag mit 4,1 Sekunden Vorsprung auf den Japaner Akito Watabe durch und zeigte sich bei der Generalprobe bestens gerüstet für den Titelkampf in Oberstdorf ab dem 23. Februar.

In Abwesenheit von Norwegens Topstar Jarl Magnus Riiber, der sich bereits in Lillehammer auf die WM vorbereitet, zog Geiger durch den siebten Weltcupsieg seiner Karriere mit Bundestrainer Hermann Weinbuch gleich. Am Samstag hatte Geiger vor Fabian Rießle und Eric Frenzel den ersten deutschen Dreifachsieg seit vier Jahren angeführt.

Im letzten Rennen vor der WM kam Österreichs Sprungsieger Lukas Greiderer (+4,6 Sekunden) auf Platz drei. Die neben Geiger drei weiteren deutschen Staffel-Olympiasieger Rießle (Breitnau), Johannes Rydzek (Oberstdorf) und Frenzel (Geyer) auf den Plätzen fünf bis sieben sowie Manuel Faißt (Baiersbronn) als Neunter sorgten für ein tolles deutsches Teamergebnis.