Donald Trump wirft Küchenpapier in die Menge und sorgt für Aufsehen

Donald Trump wirft Papierhandtücher in die Menge und sorgt für Aufsehen

Die NBA-Preseason hat begonnen und scheint Donald Trump zu inspirieren. Im Stile eines Basketballers warf der US-Präsident den Menschen in der Calvary Chapel in Guaynabo, Puerto Rico, fröhlich Küchenpapier entgegen.

Viele empfanden das Wurftraining des 71-Jährigen jedoch ziemlich daneben. "Das ist hier kein Giveaway, du bist nicht Oprah", schimpft einer auf Twitter. Donald Trump besuchte Menschen, die Hurrikan Maria überlebten, aber ihre Häuser verloren hatten und um ihre Existenzen bangen.

Dass der US-Präsident, der zuvor für sein lahmes Krisenmanagement kritisiert worden war, die Ausgabe der Hilfsgüter für eine Spaßveranstaltung zu halten schien, sorgte für reichlich Kopfschütteln. Er würde Papiertücher verteilen, wie mit einer T-Shirt-Kanone auf einer Sportveranstaltung, gibt sich eine Frau fassungslos. "Ist das sein Ernst?", will ein User wissen.

Platte Sätze wie "In diesem Raum ist so viel Liebe" und "Habt noch eine gute Zeit" dürften die Leute, die ohnehin nicht gut auf Donald Trump zu sprechen sind, auch nicht großartig getröstet haben. Dieser hatte im Vorfeld gesagt, er sei stolz, dass nicht so viele Menschen ums Leben gekommen seien, wie bei "der richtigen Katastrophe Katrina", berichtet "BBC". Die Geschichte sei zudem "nicht weiter gefährlich, aber teuer."