Donald Trump patzt bei Nationalhymne - das Netz spottet

Die Nationalhymne scheint nicht Donald Trumps Stärke zu sein (Bild: Reuters)

Das Internet findet immer einen Grund, um sich über Donald Trump lustig zu machen – sei es nur seine Frisur, die Art, wie er Wasser trinkt, oder ein Tweet über die globale Erderwärmung. Dieses Mal tat der US-Präsident eigentlich nur das, was US-Präsidenten eben so tun: Er sang die Nationalhymne. Doch die hätte er vorher besser mal auswendig gelernt.

Es waren peinliche Szenen, die sich bei einem Football-Spiel in Atlanta abspielten: Beim College-Finale zwischen Alabama und Georgia steht Donald Trump auf dem Feld, trällert die Nationalhymne – und hat offensichtlich den Text vergessen! Und das, obwohl der US-Präsident nur Stunden vor dem Football-Match gefordert hatte, die amerikanische Flagge und Hymne zu respektieren.

Das selbsternannte “stabile Genie“ hätte daheim vielleicht doch noch mal üben sollen, bevor es live im TV den Mund öffnet. Denn die Bewegungen seiner Lippen wollen nicht so recht zu der gesungenen Strophe passen. Was war denn da los, Mr. President?

Das scheint sich nun auch das Netz zu fragen, denn es dauerte nicht lange, bis die ersten spöttischen Kommentare kamen. “Trump kennt die Worte der Nationalhymne nicht?”, fragt ein User entsetzt.

Irgendwann hört das US-Staatsoberhaupt komplett auf zu singen, klopft mit der Hand von Zeit zu Zeit auf sein Herz. Vielleicht war Trump auch einfach verwirrt davon, dass er beim Eintritt in das Stadion ausgebuht wurde.

Besonders peinlich ist die Tatsache, dass er unmittelbar vor dem Football-Spiel vor den Anhängern in Nashville sagte: “Wir wollen, dass unsere Fahne respektiert wird. Und wir wollen, dass auch unsere Hymne respektiert wird.“ Für ihn selbst scheint diese Aussage wohl nicht zu gelten.

Dass Donald Trump Respekt vor der Hymne forderte, hat mit dem andauernden Protesten von US-Sportstars zu tun, die während das Lied gespielt wird, auf die Knie gehen, um damit gegen Rassismus zu demonstrieren. “Es sieht so aus, als würde Trump ständig das Wort ‘Applesauce‘ während der Hymne wiederholen“, twitterte Autor Tony Posnanski hämisch.

Schriftsteller und Bürgerrechtsaktivist Shaun King empfand die Interpretation des Präsidenten als “Schande”. Ein weiterer Twitter-User bringt es auf den Punkt und schreibt: “Er macht so eine große Sache daraus, die Hymne zu respektieren, aber er hält es nicht für nötig, sie selbst zu lernen?”