Donald Trump nimmt seinen Twitter-Ersatz wieder offline

·Lesedauer: 1 Min.

Nur einen Monat nach dem Launch scheint Ex-US-Präsident Donald Trump seinen Kurznachrichten-Blog wieder deaktiviert zu haben.

Das ging schnell! Nach nur knapp einem Monat scheint Donald Trump (74) das Projekt seines Blogs "From the Desk of Donald J. Trump" wieder aufgegeben zu haben. Denn wo noch vor wenigen Tagen Kurznachrichten, die an Twitter erinnerten, auf der Homepage des Ex-US-Präsidenten zu lesen waren, herrscht nun gähnende Leere.

Rückkehr auf einem anderen sozialen Medium?

Am 5. Mai dieses Jahres veröffentlichte Trump nach seinem Rauswurf auf Facebook und Twitter seine eigene Nachrichtenplattform. Ähnlich wie auf dem Kurznachrichtendienst Twitter gab der Unternehmer dort regelmäßig kurze Updates über sich und seine Projekte. Doch damit ist nun Schluss, wie Trumps Sprecher Jason Miller auf Twitter bestätigte.

Im Mai startete Donald Trump seinen eigenen Kurznachrichten-Blog. (Bild: Nuno21/Shutterstock.com)
Im Mai startete Donald Trump seinen eigenen Kurznachrichten-Blog. (Bild: Nuno21/Shutterstock.com)

Eine FOX-News-Reporterin hatte zuvor getwittert, dass der Blog des ehemaligen Präsidenten entfernt wurde und nicht zurückkehren werde, was Miller bestätigte. Auf ihre Frage, ob dies ein Vorbote dafür sei, dass er bald einem anderen sozialen Medium beitreten werde, antwortete der Sprecher Trumps: "Ja, das ist es tatsächlich. Bleibt dran." Genauer äußerte er sich bisher aber nicht.

Dieser Inhalt stammt von einem Drittanbieter. Um diesen anzuzeigen, müssen Sie Ihre Datenschutzeinstellungen ändern.
Dazu hier klicken.

Er gibt nicht auf: Trump kündigt Rückkehr im August an

Donald Trump wurde Anfang des Jahres von Twitter und Facebook gebannt. Zuvor habe er mit vermeintlich aufstachelnden Nachrichten dazu beigetragen, dass es am 6. Januar 2021 zu der gewaltsamen Stürmung des Kapitols in Washington kam. Dabei starben fünf Menschen. 

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.