Donald Trump Jr. spottet über Obama - und bekommt seine Strafe

Donald Trump Jr.: Sein Scherz kam gar nicht gut an (Bild: AP)

Donald Trump Jr. dachte wohl, dass es eine gute Idee wäre, sich über den ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama lustig zu machen – und dann auch noch mit dem wahrscheinlich seltsamsten Geburtstagskeks, den die Welt je gesehen hat. Doch das Netz zögerte nicht lange und bestrafte ihn. Richtig. 

In zwei Wochen feiert Donald Trump Jr. seinen 40. Geburtstag. Und wie kann man das besser tun als mit einem Geburtstagskuchen, ähem -keks, auf dem ein Gesicht von Barack Obama abgedruckt ist? “Welcher Geburtstag ist perfekt ohne einen Obama-Kuchen”, schrieb der Sohn des US-Präsidenten zu seinem Insta-Foto, auf dem er zusammen mit Senator Ted Cruz zu sehen ist. “Ich habe gemerkt, dass er so gut ist, dass ich ihn mit Ted teilen müsste.”

Den Keks bekam Donald Trump Jr. angeblich von seinen Freunden geschenkt. Doch dem Netz ist das egal. Die Internet-User fackelten nicht lange und holten sofort zum Gegenangriff aus. “Weißt du, wie schwer es ist, schlimmer zu lächeln als Ted Cruz?”, spottete ein User.

Ein anderer findet: “Voldemort war weniger besessen von Harry Potter als die Trumps von Obama.”

Ein dritter Nutzer bringt es auf den Punkt und fasst zusammen:

“1. Don Jr. ist ein widerlicher Rassist.
2. Das ist Ajit Pai, nicht Obama.
3. Das ist ein Keks, kein Geburtstagskuchen.
4. Das muss sich so gut anfühlen, Ted Cruz zu schlagen.”

Amen.