Werbung

Donald Trump erklärt: "Werde am Dienstag verhaftet"

Donald Trump behauptet, dass seine eigene Verhaftung unmittelbar bevorsteht. (Bild: Evan El-Amin/Shutterstock.com)
Donald Trump behauptet, dass seine eigene Verhaftung unmittelbar bevorsteht. (Bild: Evan El-Amin/Shutterstock.com)

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump (76) sorgt mit einem Beitrag auf seinem Social-Media-Netzwerk Truth Social für Aufsehen. "Der haushoch führende republikanische Kandidat und ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika wird am Dienstag nächste Woche festgenommen werden. Protestiert, holt euch unsere Nation zurück", schreibt Trump in einem Post vom Samstagmorgen (Ortszeit), ohne für seine Behauptung Beweise zu liefern.

Gegen Trump wird wegen einer Schweigegeldzahlung ermittelt

Aktuell ermittelt die New Yorker Staatsanwaltschaft gegen Trump. Dabei geht es um eine Schweigegeldzahlung, die Trumps mittlerweile verurteilter Anwalt Michael Cohen (56) an die Pornodarstellerin Stormy Daniels (44) geleistet haben soll, um im Wahlkampf 2016 Schaden von seinem Boss abzuwenden. Die Summe von 130.000 US-Dollar (rund 121.000 Euro) steht im Raum.

In seinem Post beschreibt Trump dies als "Märchen". An die Information über seine angeblich bevorstehende Verhaftung sei er durch "illegale Leaks" der Staatsanwaltschaft von Manhattan gekommen, wie der 76-Jährige noch behauptet.

VIDEO: "Ich bin euer Krieger": Donald Trump auf der CPAC-Konferenz in Washington