Donald Trump beleidigt versehentlich Tochter Ivanka - und das Netz lacht!

Auf Twitter wollte Donald Trump seiner Tochter Ivanka ein Kompliment machen – doch das ging mächtig nach hinten los. Die kleine Lobeshymne lässt sich auch als Diss verstehen. Für die Trump-kritische Twitter-Community ein gefundenes Fressen.

Donald Trumps Twitterwut traf nun überraschend auch Tochter Ivanka – wenn auch ungewollt. (Bild-Copyright: Associated Press)

Regelmäßig lässt Donald Trump auf Twitter Hasstiraden ab. Dass eine Beleidigung nun auch auf Ivanka Trump abzielt, kommt wohl für Freunde wie Feinde des US-Präsidenten überraschend. Die Tochter des amerikanischen Staatsoberhauptes reiste diese Woche nach Südkorea, um dort das US-Team bei den Olympischen Winterspielen offiziell zu unterstützen. Ihre Ankunft vermeldete Donald Trump auf Twitter:


Meine Tochter Ivanka ist gerade in Südkorea angekommen. Wir können keine bessere, klügere Person haben, die unser Land vertritt.

Was der Republikaner damit eigentlich sagen möchte, scheint zwar klar: Keine Person sei klüger und besser geeignet als Ivanka. Da er “können” statt “könnten” geschrieben hat, zieht manch ein Twitter-User es jedoch vor, den Satz anders zu verstehen. Nämlich so, dass einfach keine bessere Person zur Verfügung stand.


Warum nicht.

Die ketzerische Frage einer Nutzerin begeistert das Netz.


Und die User liefern auch gleich mehrere mögliche Antworten:


Bessere, klügere Personen schämen sich zu sehr, das zu tun.


Ich gebe zu, ich musste die Bevölkerungszahl googeln, aber wir haben 323.099.999 bessere, klügere Menschen.


Warum nicht? Weil sie sich dann schlecht fühlen würde?

Dieses Twitter-Kompliment hätte sich Donald Trump vielleicht doch lieber verniffen.

Und welchen Eindruck hinterließ Ivanka Trump in Südkorea?