Domenico Tedesco über Bayern-Gerücht: "Ich bin froh, auf Schalke zu sein"

Nach dem 4:4 im Derby gegen den BVB ist Domenico Tedesco ein gefragter Mann. Er betont, sich mit einem Thema nicht zu beschäftigen.

Trainer Domenico Tedesco vom FC Schalke 04 hat sich zu dem Gerücht geäußert, er sei ein Kandidat bei Rekordmeister Bayern München. Der 32-Jährige, der die Knappen seit dem Sommer trainiert und aktuell auf den dritten Platz der Bundesligatabelle geführt hat, wies derlei Spekulationen zurück.

"Also bei aller Liebe und bei allem Respekt: Ich bin froh, auf Schalke zu sein und sein zu dürfen. Das ist ein Privileg", stellte Tedesco bei t-online.de klar und ergänzte: "Das kann nicht jeder von sich behaupten, Schalke trainieren zu dürfen. Und ich fühle mich mega-wohl! Und ehrlich: Das geht heute alles so unfassbar schnell in den Medien."

Auch zu einem möglichen Engagement bei Schalkes Erzrivalen Borussia Dortmund äußerte er sich: "Das ist eine komische Frage. Ich bin Schalke-Trainer, ich kümmere mich nur um Schalke und um nichts anderes, das ist doch klar. Die Frage stellt sich nicht."

Tedesco kam im Sommer von Erzgebirge Aue nach Gelsenkirchen. Sein Vertrag dort läuft noch bis 2019. Eine vorzeitige Verlängerung sei aktuell kein Thema: "Wir müssen jetzt an Köln denken, nicht an Vertragsgeschichten. Das steht null im Fokus. Wir wissen, was wir noch zu tun haben. Wir müssen noch große Steine heben und verarbeiten."